Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Der Bürgerkönig ist „ausgeteilert“
Thema Specials Freischießen Der Bürgerkönig ist „ausgeteilert“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:09 29.06.2012
Anzeige

Peine. Feierlich öffnet Bürgerschaffer Thomas Weitling gestern die beiden Nageldosen – stilecht in grün-roter Farbe lackiert. Wie viele Nagel die Schützen der Schützengilde zu Peine von 1597, das Bürger-Jäger-Corps und das Neue Bürger Corps geschossen haben, verraten die Bürgerschaffer erst heute Abend, wenn sie in den Korporationen die Sieger der Silberlöffel verkünden.

Die Zeremonie läuft folgendermaßen ab: Bürger-Jäger-Hauptmann Christopher Selle kontrolliert die Nagel. Neue Bürger-Hauptmann Frank Görmer teilert die Nagel auf der Maschine des NBC aus den 1950er-Jahren aus. Und Schützengilde-Hauptmann Andras Höver führt das Protokoll. Wird klarer, aus welcher Korporation der neue Bürgerkönig kommt, erfährt nur deren Hauptmann den Namen.

Die anderen beiden Hauptmänner haben nun den Tisch verlassen. Die Bürgerschaffer haben zwei Kladden, in der alle Schützen aufgeführt sind. Eine Kladde stammt aus dem Jahr 1924, die andere aus dem Jahr 1951.

Steht der Bürgerkönig fest, gibt es eine Runde Sekt – vom glücklich Hauptmann. „Früher haben draußen schon etliche Peiner gesessen, um zu sehen, welcher Hauptmann den Sekt bestellt. Deshalb bestellen die Bürgerschaffer nun den Sekt“, sagt Bürgerschaffer Hans-Peter Männer. Der glückliche Hauptmann dürfe aber immer noch bezahlen, ergänzt Weitling.

Für die Peiner bleibt es spannend. Erst am Montagabend pünktlich um 18.15 Uhr beginnt auf dem historischen Marktplatz die Königs-Proklamation.

Thorsten Pifan

Anzeige