Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Bunter Umzug: Korporationen auf dem PAZ-Hof
Thema Specials Freischießen Bunter Umzug: Korporationen auf dem PAZ-Hof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:17 04.07.2017
Wie sie ihre Haare so stylen konnten, blieb das Geheimnis dieser Spielleute.  Quelle: Michaela Gebauer
Anzeige
Peine

 Und wieder einmal zeigten sich Musiker und Korporierte kreativ in der Wahl ihrer Kostüme – ob als Taucher, Alien oder Einhorn. Beim bunten Umzug waren der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Freischießen 2017: Der bunte Umzug machte Halt auf dem PAZ-Verlagshof - Bei der Wahl der Kostüme war der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Mit ganz viel Humor nahm die PAZ den Klopfer von den Walzwerkern überreicht. Zum Hintergrund: Im PAZ-Veranstaltungsmagazin Peter hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen. Es wurde angekündigt, dass sich am Montag die Schützenkönige aus 2015 (und nicht die ehemaligen aus 2016) ins Goldene Buch eintragen sollten. „Am Montag haben sich deshalb auch die alten Könige noch einmal eintragen dürfen“, erwähnt Oliver Fricke voller Stolz, weil er diesen Scherz am Montag im Rathaus ohne Einwände durchsetzen konnte.

Freischießen 2017: Der bunte Umzug machte Halt auf dem PAZ-Verlagshof - Bei der Wahl der Kostüme war der Fantasie kaum Grenzen gesetzt. Das wichtigste war doch: Spaß haben und sich einmal im Jahr gehen lassen.

Übrigens: Inmitten der verrückten Kostüme tummelten sich auch in diesem Jahr die in blau bekleideten Damen des Ladies Circle. Sie sammelten – ganz traditionell – Geld für den guten Zweck. Als Belohnung wurde den freundlichen Spender dann das Gesichter in den traditionellen Freischießen-Farben angemalt.

Heiß begehrt waren wie in jedem Jahr die Fotohefte der PAZ, die die schönsten Momente vom Festausmarsch am Sonntag zeigten. Immer wieder sah man Spielleute und Korporierte, die interessiert durch das Heft blätterten und auf die einzelnen Bilder zeigten, weil sie sich oder ihre Freunde erkannten.

Zeitweise gastierten drei Korporationen gleichzeitig auf dem Verlagshof, was der Gemütlichkeit keinen Abbruch tat. Immer wieder kamen auch versprengte Korporierte vorbei, die ihre Korporationen suchten – oder sich einfach noch einen Rollmops und ein Bierchen holen wollten.

Trotz Trubel blieb übrigens immer Zeit, über neue Projekte für das Peiner Freischießen zu plaudern. Denn eines ist klar, im kommenden Jahr feiert die PAZ wieder, wenn es heißt: Das Peiner Freischießen 2018 ist eröffnet.

Von Michaela Gebauer

Großer Bahnhof für Bernd Becker: Der neue Bürgerkönig der Stadt Peine wurde am heutigen Dienstag beim Königsfrühstück im Saal der Schützengilde gebührend gefeiert. Der 55-Jährige von der Peiner Schützengilde hatte sich den Titel mit einem 158 Teiler gesichert und nahm die vielen Gratulationen und Glückwünsche sichtlich gerührt entgegen.

04.07.2017

Herzen, grüßen, winken – Das Rosenverteilen ist eine beliebte Tradition beim großen Ausmarsch des Freischießens am Montagnachmittag. Wie auch im letzten Jahr führte die Route des Umzuges an der Geschäftsstelle der PAZ vorbei.

03.07.2017
Freischießen Ausmarsch am Montagvormittag - Kattenhägener: Da flogen die Kamelle

Am Montag startete das Freischießen mit dem Kattenhägener Ausmarsch – einer der traditionsreichsten Ausmärsche des gesamten Festes und einer der beliebtesten. Wie in den Jahren zuvor säumten unzählige Kinder den Straßenrand und wurden von den Korporierten mit Süßigkeiten belohnt. Doch nicht nur Kinder waren zahlreich unterwegs. Auch viele Peiner hatten den strahlenden Sonnenschein ausgenutzt und schauten vom Straßenrand aus den Korporationen beim Ausmarsch zu.

03.07.2017
Anzeige