Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Bürgerkönig Bernd Becker feierte seinen Ball

Peine Bürgerkönig Bernd Becker feierte seinen Ball

Mit Bernd Becker stellte die Schützengilde dieses Jahr zum dritten Mal in Folge den Bürgerkönig. Am Sonnabend feierte er seinen Ball im Schützengilde-Saal. Zu den Klängen des Spielmannszuges Olympia zog er mit den Bürgerschaffern Hans-Peter Männer und Thomas Weitling ein.

Voriger Artikel
Der „Schafferschluck“ ist gesichert
Nächster Artikel
Schützengilde: „Wochenende der offenen Tür“

Jörg Buchberger nahm das Foto von Bernd Becker entgegen.
 

Quelle: Nicole Laskowski

Peine.  Adjutant Jörg Buchberger begrüßte die Gäste, unter ihnen Landrat Franz Einhaus und seine Frau, Gabriele Handke als stellvertretende Bürgermeisterin sowie die Abordnungen der anderen Korporationen.

Anschließend stellte er den Bürgerkönig, der aus dem Emsland stammt, aber seit einigen Jahren in Peine heimisch ist, vor. „Bei seiner langjährigen Tätigkeit als Wachmann gehörte der Umgang mit Waffen zum Beruf, so dass uns seine Treffsicherheit nicht verwundern muss. Die Leidenschaft für unser Heimatfest und zu unserer geliebten Schützengilde hat dann wohl unser Feldwebel und dein Lebenspartner Stephan Lerch bei dir geweckt“, führte Buchberger aus.

Auf den üblichen Blumenstrauß für die „Königin“ verzichtete der Adjutant und überreichte Lerch stattdessen eine Flasche „Feldwebelschluck“, auch als Himbeergeist bekannt.

Der Bürgerkönig dankte für die Begrüßungsrede und sprach auch allen seinen Helfern ein großes Dankeschön aus. „Ohne eure Unterstützung hätte ich meiner Verpflichtung, bei allen Ausmärschen dabei zu sein, nicht so einfach nachkommen können. Ihr alle seid auch ein bisschen Bürgerkönig. Ich freue mich sehr, dass ich hier heute sitzen darf beziehungsweise stehen sollte. Durch diesen Schuss bin ich endgültig in Peine angekommen“, sagte Becker.

Gemeinsam mit der Band „Superiors“ und seinem Lebensgefährten stimmte er dann das Lied „Ich liebe das Leben“ an – beklatscht vom großen Kreis der Gäste, die ihn in die Mitte genommen hatten. Anschließend eröffneten die Bürgerschaffer und die Vertreter aus Politik und Verwaltung den Tanz. Majestäten und Abordnungen der Korporationen schlossen sich an.

Zu den flotten Rhythmen der Band von Walzer über Samba bis hin zu den neuesten Hits war die Tanzfläche bis in den frühen Morgen gut gefüllt. Ein besonderer Höhepunkt war am späteren Abend der Auftritt des Fanfarenzuges Plockhorst, der mit Songs wie „Brasil“ für Stimmung sorgte und reichlich Applaus erntete.

Von Nicole Laskowski

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen