Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Beim Rosenumzug zeigte sich die Sonne

Peiner Freischießen Beim Rosenumzug zeigte sich die Sonne

Nachdem am Samstag die Ständchentouren der Spielmannszüge im Dauerregen stattfanden und auch die feierliche Eröffnung des Peiner Freischießens durch Bürgermeister Klaus Saemann noch im Regen stattfand, zeigte sich zum Rosenumzug teilweise endlich auch einmal die Sonne.

Voriger Artikel
Festakt: Peiner Freischießen feierlich eröffnet
Nächster Artikel
Beste Stimmung auf den Bällen und Partys

Im Verlauf des Umzugs schmückten immer mehr Rosen die Uniformen auch der kleinen und großen Spielleute.
 

Quelle: Kathrin Bolte

Peine.  Trotz des Wetters hatten sich zahlreiche Schaulustige auf den Weg gemacht, um in Peines Innenstadt den Korporierten beim Ausmarsch zuzusehen.

Vom historischen Marktplatz aus ging es für die Schützen und Spielleute einmal quer durch die Stadt. Mit dabei: historische Fahnen, ein Traktor samt Anhänger statt Pferdekutschen und ganz viel typische Freischießenmusik der Spielmannszüge und Blaschorchester. Die Damen am Straßenrand verteilten reichlich Rosen und Küsschen an die Mitglieder der sieben Freischießenkorporationen – und das bei bester Laune.

Peiner Freischießen - Rosenumzug

Zur Bildergalerie

Peiner Freischießen - Rosenumzug

Zur Bildergalerie

Im Anschluss an das Spektakel zog es die Korporationen an die Kaffeetafeln in ihre Zelte. Auch auf dem Schützenplatz war einiges los. Hier nutzen viele ebenfalls das sich etwas bessernde Wetter und holten sich in den Fahrgeschäften den noch fehlenden Adrenalinkick.

Peiner Freischießen 2017 - Rosenumzug

Zur Bildergalerie

Oft zu sehen waren Familien, die gemeinsam den Festplatz erkundeten und beim Dosenwerfen, Entenangeln oder Bogenschießen gegeneinander antraten. So wurde wieder deutlich: Das Peiner Freischießen ist und bleibt ein Fest für die ganze Familie.

Von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen