Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Beim Rosenumzug zeigte sich die Sonne
Thema Specials Freischießen Beim Rosenumzug zeigte sich die Sonne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:55 03.07.2017
Im Verlauf des Umzugs schmückten immer mehr Rosen die Uniformen auch der kleinen und großen Spielleute.  Quelle: Kathrin Bolte
Anzeige
Peine

 Trotz des Wetters hatten sich zahlreiche Schaulustige auf den Weg gemacht, um in Peines Innenstadt den Korporierten beim Ausmarsch zuzusehen.

Vom historischen Marktplatz aus ging es für die Schützen und Spielleute einmal quer durch die Stadt. Mit dabei: historische Fahnen, ein Traktor samt Anhänger statt Pferdekutschen und ganz viel typische Freischießenmusik der Spielmannszüge und Blaschorchester. Die Damen am Straßenrand verteilten reichlich Rosen und Küsschen an die Mitglieder der sieben Freischießenkorporationen – und das bei bester Laune.

Im Anschluss an das Spektakel zog es die Korporationen an die Kaffeetafeln in ihre Zelte. Auch auf dem Schützenplatz war einiges los. Hier nutzen viele ebenfalls das sich etwas bessernde Wetter und holten sich in den Fahrgeschäften den noch fehlenden Adrenalinkick.

Oft zu sehen waren Familien, die gemeinsam den Festplatz erkundeten und beim Dosenwerfen, Entenangeln oder Bogenschießen gegeneinander antraten. So wurde wieder deutlich: Das Peiner Freischießen ist und bleibt ein Fest für die ganze Familie.

Von Kathrin Bolte

Und wieder einmal war der Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Peine der wahrscheinlich emotionalste Höhepunkt der scheidenden Freischießen-Majestäten in ihrem Regentschaftsjahr. Denn nur wenige Stunden später mussten sie ihre liebgewonnenen Schärpen abgeben, und ihre Nachfolger wurden proklamiert.

03.07.2017

Erst Regen und dann ganz viel Sonne: Bei wechselhaften Wetterbedingungen fand am Sonntag die offizielle Eröffnung des Peiner Freischießens statt, doch der guten Stimmung tat das keinen Abbruch. Mehrere Hundert Besucher kamen auf den historischen Marktplatz.

02.07.2017
Freischießen Bürgermeister Saemann begrüßte die Gäste - Freischießen: 150 Gäste beim Ständchenspielen

In entspannter Atmosphäre startete am Samstagmittag das Peiner Freischießen beim Ständchenspielen im Zentralgebäude des Unternehmensparks II (UPP II) an der Woltorfer Straße. Wegen des wechselhaften Wetters traf man sich im Atrium und nicht im Garten der Gäbler-Villa.

02.07.2017
Anzeige