Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Andreas Höver als Gilde-Hauptmann bestätigt

Generalversammlung Schützengilde Andreas Höver als Gilde-Hauptmann bestätigt

Einstimmig wurde Andreas Höver am Dienstag als Gilde-Hauptmann bestätigt und beginnt damit seine dritte Amtszeit in der Schützengilde zu Peine von 1597. Zudem wurden Gordon Firl, Jens Günther und Andreas Konschak neu ins Collegium gewählt.

Voriger Artikel
Freischießen: Großes Treffen bei der PAZ
Nächster Artikel
Königszapfen wurde zum Familienfest

Neu im Collegium der Schützengilde Peine (linkes Bild, v.l.): Gordon Firl, Jens Günther und Andreas Konschak. Rechts (v.l.): Hauptmann Andreas Höver, ausgeschiedenes Collegiumsmitglied Detlev Tronnier und Adjutant Jörg Buchberger.
 

Quelle: Fotos: Kathrin Bolte

Peine.  Einstimmig wurde Andreas Höver am Dienstagabend als Gilde-Hauptmann bestätigt und beginnt damit seine dritte Amtszeit in der Schützengilde zu Peine von 1597. Zudem wurden Gordon Firl, Jens Günther und Andreas Konschak neu ins Collegium der Korporation gewählt.

Traditionell am „3. Pfingsttag“ beging die Schützengilde am Dienstag ihre Generalversammlung, bei der neben den Wahlen des Hauptmanns und des Collegiums auch ein Rückblick auf das Freischießenjahr 2016 sowie ein Ausblick auf 2017 das Programm bestimmten. Andreas Höver hob dabei besonders den Kleinen Königsball von Stephan Lerch hervor, der als Königsparty auch Nicht-Ballgänger animiert habe, mitzufeiern. „Traditionen wahren, doch den Blick in die Zukunft nicht verlieren. Das war ein guter Ansatz, den wir weiterverfolgen sollten“, sagte er. Weiter erinnerte der Hauptmann an das vergangene Freischießen, an die Bälle und das Scheibeannageln, an die Collegiumsfahrt, die Sektionsveranstaltungen, das Wintervergnügen und motivierte die Schützenbrüder, derartige Veranstaltungen regelmäßig zu besuchen. Auch der barrierefreie Umbau des Saals war Thema, der noch in diesem Jahr fertiggestellt wird. Bürgerschaffer Hans-Peter Männer machte mit einem gedanklichen Bummel über den Festplatz des Freischießens 2017 Lust auf mehr. Frank Bührig, Leiter des Spielmannszugs Olympia, berichtete von zahlreichen musikalischen Einsätzen sowie einer Vergnügungsfahrt nach Köln und machte damit deutlich, wie viel Spaß die Gemeinschaft im Spielmannszug auch neben dem Musikalischen mache.

Einer der Höhepunkte des Abends waren die Wahlen. Einstimmig wurde Andreas Höver im Amt des Hauptmanns bestätigt. Aus dem Collegium ausgeschieden sind Thomas Lerch und Detlev Tronnier, die beide seit 1993 dem Collegium angehörten. Während Lerch beruflich verhindert war und nicht vor Ort sein konnte, nahm Tronnier zum Dank eine Urkunde persönlich entgegen.

Neu ins Collegium aufgenommen wurden Gordon Firl, Jens Günther und Andreas Konschak. Weitere personelle Veränderungen waren nicht zu verzeichnen. Alle übrigen Mitglieder wurden in offener Wahl im Amt bestätigt.

Von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen