Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Steinmeier fordert: „Bundesamt in Peine ansiedeln!“
Steinmeier fordert: „Bundesamt in Peine ansiedeln!“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:11 28.08.2013
Frank-Walter Steinmeier (SPD) unterstützt den Standort Peine. Quelle: A

„Die zentrale Lage Peines inmitten der Region, die mit Atommüll besonders belastet ist, sowie das umfassende und nahgelegene Netzwerk an versierten potenziellen Partner-Institutionen wie der TU in Braunschweig, der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe in Hannover oder dem Bundesamt für Strahlenschutz in Salzgitter sprechen stark für eine Ansiedelung des neuen Amtes in Peine“, schreibt Steinmeier in einem Brief an Heil. „Den Vorschlag kann ich nur unterstützen“, so Steinmeier, der beratende Gespräche zur Realisierung des Vorschlages anbietet.

Hubertus Heil freut sich über den wichtigen Verbündeten in Berlin. „Ich will, dass wir uns überparteilich für die Ansiedlung des Amtes in Peine stark machen. Es geht um qualifizierte neue Arbeitsplätze in der Fuhsestadt, die heute schon Sitz der Deutschen Gesellschaft zum Bau und Betrieb von Endlagern DBE ist. Ich möchte daher die anderen Parteien in Peine bitten, sich ebenfalls für die Unterstützung der Initiative gegenüber den Spitzen ihrer Bundestagsfraktionen und der Bundesregierung stark zu machen. Wenn alle an einem Strang ziehen, haben wir eine reale Chance für Peine“, erklärt Hubertus Heil. Der Sozialdemokrat hat sich in der Angelegenheit auch an die rot-grüne niedersächsische Landesregierung gewendet.

ale