Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sicherheitswochen in Peine
Sparkasse
Smart Home (v.l.): Karl Ruppe und Thomas Rauterberg von der Firma Top-Service stellten Zukunftslösungen vor.

Im Rahmen der PAZ-Sicherheitswochen informierten am Montagabend Spezialisten der Peiner Firma Top-Service in der Sparkasse an der Peiner Breiten Straße über das Thema Smart Home.

mehr
PAZ-Serie “Mit Sicherheit“
Der Landkreis Peine ist vor Ort für das Thema Waffen zuständig.

Die jüngsten Verbrechen in den USA heizen dort die Diskussion um die Waffengesetze immer wieder an. In Deutschland gibt es im Gegensatz zu der eher lockeren Gesetzgebung in den USA strikte Vorgaben.

mehr
Sicherheitsserie
Schwerer Unfall: Riskantes Fahrverhalten kann besonders in der dunklen Jahreszeit schwerwiegende Folgen haben.

Auf den Straßen in Deutschland verunglücken jährlich Tausende Autofahrer, Zweiradfahrer und Fußgänger. Auch im Landkreis Peine sterben immer wieder Verkehrsteilnehmer bei schweren Unfällen. Die gefährlichsten davon ereignen sich zumeist auf den Landstraßen.

 

mehr
Peine
Wer sich über Maßnahmen zur Wiederbelebung informiert, kann anderen das Leben retten.

Schon ein bisschen Übung kann Leben retten. Wer sich über Maßnahmen zur Wiederbelebung informiert und diese immer mal wieder trainiert, kann im Notfall richtig handeln.

mehr
Sicherheitsserie
Karl Ruppel (links) und Thomas Rauterberg von der Firma Top-Service-Multimedia informieren bei einer Veranstaltung über das Thema Smart Home.

Sind die Fenster geschlossen? Habe ich den Herd ausgeschaltet? Dies sind nur zwei Fragen, die sich wohl jeder hin und wieder stellt, wenn er die Wohnung oder das Haus verlässt. Und gerade jetzt, in der dunklen Jahreszeit, kommt häufig noch die Angst vor Einbrüchen hinzu. Immer wieder hört man von „ungebetenem Besuch“ in der Nachbarschaft oder bei Bekannten.

mehr
Peine
Im Globus-Baumarkt Peine findet morgen ein großer Sicherheitstag statt.

Beim Umgang mit Ketten-, Stich- und Kreissägen, Axt sowie vielen anderen Garten- und Elektrowerkzeugen ist Vorsicht geboten. Daher gibt es im Peiner Globus-Baumarkt zurzeit Aktionsangebote rund um die Sicherheit in Haus und Garten und am Samstag, 25. November, von 10 bis 18 Uhr einen großen Sicherheitstag.

mehr
Sicherheitsserie
Symbolfoto: Ein Sturz kann schnell im Krankenhaus enden.

Stürze kommen nicht nur im höheren Lebensalter vor, auch jüngeren Personen passiert dies häufiger. Rund 2,6 Prozent der Erwachsenen hatten laut einer aktuellen Befragung innerhalb von zwölf Monaten einen Sturzunfall und wurden deshalb im Jahr 2015 ärztlich behandelt. „Damit wären mehr als 2500 Peiner betroffen“, sagt Barmer-Regionalgeschäftsführer Dietmar Kurz.

mehr
Sparkasse
Vielen Kunden nutzen bereits für ihre Bankgeschäfte das bequeme Online-Banking.

Online- und Mobile-Banking ist für viele so selbstverständlich wie die Buchung der Urlaubsreise per Reiseportal oder die Kommunikation per E-Mail. Und das nicht nur vom häuslichen PC, sondern auch unterwegs vom Smartphone oder Tablet. Doch wie so oft im Leben lauern auch hier Gefahren. Diese kann aber jeder einschränken, wenn ein paar Hinweise beachtet werden.

mehr
PAZ-Serie: "Mit Sicherheit"
Sicherheit beim Fensterputz: Vorsicht ist besonders beim geöffneten Fenster geboten.

Dass die meisten Unfälle im Haushalt passieren, ist keine Binsenweisheit, sondern durch Zahlen eindeutig belegt. Oft spielen Unachtsamkeit bei Tätigkeiten, die schon viele Male ausgeführt wurden oder Leichtsinn, in den eigenen vier Wänden fühlt die Hausfrau sich sicher, eine Rolle.

mehr
Banken
So sieht ein gefülltes Schließfach aus.

Winterzeit ist Einbruchszeit: Damit man sich um seine Wertgegenstände keine Sorgen machen muss, bieten Banken wie die Volksbank Brawo Schließfächer an, in denen ihre Kunden schnell und unkompliziert für die Sicherheit ihres Eigentums sorgen können.

mehr
PAZ-Sicherheitswochen
Betrüger rufen zumeist ältere Menschen an und geben sich als Enkel, Verwandte oder auch „gute alte“ Bekannte aus.

Der „Enkeltrick“ ist eine besondere Form des Betruges nach Paragraf 263 des Strafgesetzbuches. Mit den Worten wie „Rate mal wer hier spricht. Erkennst du mich nicht?“ oder ähnlichen Formulierungen rufen die Betrüger zumeist ältere Menschen an und geben sich als Enkel, Verwandte oder auch „gute alte“ Bekannte aus.

mehr
PAZ-Themenwochen
Im Notfall sind Mitarbeiter des Hausnotrufes schnell vor Ort.

In der PAZ-Sicherheitsserie geht es heute um das Thema Hausnotruf. Möglichst lange allein in den eigenen vier Wänden zu Hause sein, ist ein Wunsch vieler Senioren.

mehr
1