Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Zwei Verletzte bei Unfall zwischen Essinghausen und Duttenstedt
Stadt Peine Zwei Verletzte bei Unfall zwischen Essinghausen und Duttenstedt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 19.06.2018
Die beiden Fahrzeuge waren auf der Autobahnüberführung frontal zusammengestoßen. Quelle: Tobias Mull
Peine

Der 66-Jährige aus Wendeburg war auf Höhe der Autobahnüberführung aus noch nicht endgültig geklärter Ursache mit seinem Seat in den Gegenverkehr geraten und frontal gegen einen VW Caddy geprallt, in dem ein 34-jähriger Peiner mit seinem vierjährigen Sohn saß. Beider erlitten bei dem Unfall einen Schock.

Die Polizei schließt nicht aus, dass der 66-Jährige aus gesundheitlichen Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Der Wendeburger soll in Höhe der Ortschaft Essinghausen bereits sehr verlangsamt und in Schlangenlinien gefahren sein, teilte die Polizei weiter mit.

Vor Ort waren zwei Rettungswagen, ein Notarzt und drei Polizeifahrzeuge. Die Freiwillige Feuerwehr Essinghausen um Ortsbrandmeister Marco Meyer war mit knapp 15 Kameradinnen und Kameraden vor Ort – sie haben die ausgelaufenen Betriebsstoffe der beiden Fahrzeuge abgebunden.

Beide Fahrzeuge waren nach dem Unfall nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Im Zuge des Unfalls war die K 69 eine knappe Stunde voll gesperrt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 10 000 Euro.

Von Tobias Mull

Die Mut-Tour hat am Samstag Halt in Peine gemacht. Vor der St.-Jakobi-Kirche trafen sich die Teilnehmer mit Bürgermeister Klaus Saemann (SPD, Kreisrat Dr. Detlef Buhmann und Vertretern des Bündnisses gegen Depression.

19.06.2018

Die Polizei in Peine ermittelt wegen einer Unfallflucht und eines Autodiebstahls. In Stederdorf wurde ein VW Tiguan von einem unbekannten Autofahrer beschädigt. Die Polizei sucht Zeugen. Ein 7er BMW wurde vom Pendlerparkplatz in Essinghausen gestohlen.

19.06.2018

Zu einer Diskussionsrunde zu den Themen „Start-up Niedersachsen“ und „Masterplan Digitalisierung“ hat die Konrad-Adenauer-Stiftung auf die Computermesse Cebit nach Hannover eingeladen. Gesprächspartner waren der Staatssekretär für Digitalisierung, Stefan Muhle, Professor Dr. Reza Asghari von der TU Braunschweig sowie der Peiner Landtagsabgeordnete Christoph Plett (CDU).

19.06.2018