Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zwei Menschen starben auf der B 494

Rosenthal Zwei Menschen starben auf der B 494

Rosenthal. Zwei Menschen starben gestern um 15.25 Uhr auf der B 494 zwischen Rosenthal und Hofschwicheldt. Ein 71-jähriger Motorradfahrer  aus Hildesheim wollte ein Taxi überholen und stieß dabei in die Fahrerseite des Mercedes, dessen Peiner Fahrerin (51) gerade in einen Feldweg abbiegen wollte. Für beide Fahrer kam jede Hilfe zu spät, sie starben an der Unfallstelle.

Voriger Artikel
300 Luftballons flogen um die Wette
Nächster Artikel
Vergewaltigung im Behinderten-Heim: Angeklagter (48) gab alles zu

Schwerer Unfall auf der B 494: Das Motorrad wurde bei dem Aufprall völlig zerstört.

Quelle: cb

Beide Fahrzeuge waren in Richtung Hofschwicheldt unterwegs. Auf einer langgezogenen Geraden wollte die 51-Jährige dann nach links in einen Feldweg einbiegen – vermutlich um zu wenden. Der hinter ihr fahrende 71-jährige Motorrad-Fahrer setzte in diesem Moment zum Überholen an und fuhr in die Fahrertür des abbiegenden Mercedes (in Höhe der B-Säule). Mit schrecklichen Folgen: Beide Fahrer erlagen am Unfallort ihren schweren Verletzungen.

Im Einsatz waren mehrere Rettungswagen und eine Notärztin, die den Verletzten aber nicht mehr helfen konnte.  Auch ein Rettungshubschrauber wurde alarmiert. Dieser  drehte aber wieder ab, als feststand, dass den Opfern nicht mehr geholfen werden konnte.

Während der Rettungs- und Aufräumarbeiten musste die Bundesstraße komplett gesperrt werden. Bei dem Unfall waren auch die freiwilligen Feuerwehren aus der Peiner Kernstadt und Rosenthal mit insgesamt sechs Fahrzeugen und 25 Rettern im Einsatz. Sie halfen dabei, die Taxi-Fahrerin aus dem Wrack zu befreien. Fahrgäste hatten sich zum Zeitpunkt des Unfalls nicht in dem Taxi befunden.

Die Sperrung der Bundesstraße 494 begann um 15.30 Uhr. An beiden beteiligten Fahrzeugen entstand Totalschaden. Sie wurden von einem Abschleppunternehmen geborgen und zum Betriebshof gebracht.

Die Höhe des Sachschadens steht noch nicht fest, teilte die Polizei am Abend mit.  Um 17.15 Uhr war die Unfallstelle vollständig geräumt und der Verkehr wurde wieder freigegeben.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr