Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Zufriedene Gesichter bei 70. Kreisversammlung

Deutsches Rotes Kreuz Zufriedene Gesichter bei 70. Kreisversammlung

Die DRK-Pflegeheime in Peine und Oehlheim sind voll belegt, und die Bilanz liegt im Rahmen des Wirtschaftsplans. Zudem wurde Ulrike Gräfin von Hardenberg für ihr langjähriges Engagement, besonders für sozial benachteiligte und kranke Menschen, mit der Verdienstmedaille des DRK-Landesverbandes ausgezeichnet.

Voriger Artikel
Alica Paeske gewinnt Auszeichnung
Nächster Artikel
AOK: 4232 Diabetiker im Kreis Peine

Zahlreiche Ehrungen und Vereidigungen fanden während der Jahresmitgliederversammlung des DRK Kreisverbandes Peine statt.
 

Quelle: Privat

Dungelbeck.  Zufriedene Gesichter bei der 70. Kreisversammlung des DRK-Kreisverbandes Peine: Die DRK-Pflegeheime in Peine und Oelheim seien voll belegt, die Zahl der Mitarbeiter im Verband habe einen Höchststand erreicht und die Bilanz liege im Rahmen des Wirtschaftsplans. Der Präsident des DRK-Kreisverbandes, Hans-Jürgen Ossenberg, und Vorstand Ralf Niederreiter zogen eine positive Bilanz.

Als Gäste in der Gaststätte „Zum Alten Krug“ in Dungelbeck begrüßte Ossenberg auch die Vertreterin des Landkreises, Doris Meyermann, die Vertreterin der Stadt Peine, Gabriele Handke, Ortsbürgermeister Rainer Hülzenbecher sowie die Vertreter der Parteien Frank Hoffmann (SPD) und Christoph Plett (CDU).

Vorstand Niederreiter berichtete: Das neu gebaute DRK-Pflegeheim „Haus am Stadtpark“ sei noch besser angenommen worden als erwartet. Im Seniorenzentrum Edemissen sei die Großküche umgebaut worden, in der Kreisverwaltung entstand eine eigene Personalabteilung, ein privater Pflegedienst wurde vom DRK übernommen und mit der bestehenden DRK-Sozialstation zusammengeführt.

Oliver Kretschmer (Kreisbereitschaftsleitung) und Meike Riedel (Jugendrotkreuz Kreisleitung) informierten über Tätigkeiten und Aktivitäten aus ihren Bereichen, Schatzmeister Patrick Roßmann stellte zusammen mit Ralf Niederreiter den Jahresabschluss 2016 und den Wirtschaftsplan 2018 vor.

Die stellvertretende Präsidentin des Kreisverbandes, Annemagret John, begrüßte neue Mitglieder in den Vorständen der DRK-Ortsvereine sowie die neue Kreisbereitschaftsleiterin Sabrina Frey. Ferner überreichte sie Ulrike Gräfin von Hardenberg, die seit 2001 im DRK aktiv ist, die Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes. John: „Besonders am Herzen liegen Gräfin von Hardenberg sozial benachteiligte und kranke Menschen.“ So engagiere sich Gräfin von Hardenberg tatkräftig in der Kleiderkammer und habe die Hausaufgabenhilfe für Flüchtlinge mit initiiert.Darüber hinaus sei sie im Präsidium des Kreisverbandes sowie im Landesverbandsrat ehrenamtlich vertreten.

Für seine 40-jährige Mitgliedschaft wurde Hans-Jürgen Reh geehrt. Er leitete viele Jahre die Verpflegungsgruppe und habe sich sehr zum Wohle der DRK-Bereitschaft und deren Gemeinschaft eingebracht. Die neuen Helfer der Bereitschaft verpflichteten sich im Anschluss vor der Versammlung im Sinne der Grundsätze des Deutschen Roten Kreuzes zu helfen und zu handeln.

Von Anne-Kathrin Schulze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?