Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Zoll kontrollierte weniger Baustellen in Peine

Schwarzarbeit Zoll kontrollierte weniger Baustellen in Peine

Bauunternehmer aus dem Kreis Peine müssen immer seltener damit rechnen, Besuch vom Zoll zu bekommen. Im gesamten Bereich des Hauptzollamts Braunschweig prüften die Beamten im vergangenen Jahr lediglich 116   Baubetriebe in Peine, teilte die IG Bauen-Agrar-Umwelt jetzt mit.

Peine 52.320409 10.243267
Google Map of 52.320409,10.243267
Peine Mehr Infos
Nächster Artikel
Tödlicher Messerangriff auf Peinerinnen in Hurghada

Der Zoll habe laut der Gewerkschaft nicht genügend Kapazität, um deutlich mehr Betriebe gründlich zu kontrollieren.

Peine.  Bauunternehmer aus dem Kreis Peine müssen immer seltener damit rechnen, Besuch vom Zoll zu bekommen. Im gesamten Bereich des Hauptzollamts Braunschweig prüften die Beamten im vergangenen Jahr lediglich 116  Baubetriebe in Peine, teilte die IG Bauen-Agrar-Umwelt jetzt mit.

Die Finanzkontrolle Schwarzarbeit (FKS) sei lediglich zu „Gelegenheits-Visiten auf dem Bau“ in der Lage. In den Städten und Kreisen, in denen die FKS vom Hauptzollamt Braunschweig kontrolliert, heißt es von Seiten der Gewerkschaft.

Dabei gebe es immerhin rund 1270 Bauunternehmen – gerade einmal 355 Baubetriebe wurden im vergangenen Jahr überprüft. Das sind 19 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. Dies geht aus der Mitteilung der IG Bauen-Agrar-Umwelt hervor. „Da kann sich jeder Bau-Boss ausrechnen, dass der Zoll ihm nur alle paar Jahre mal auf die Finger guckt“, kritisiert Bezirkschef Dieter Großmann. Zwar berufe sich die FKS auf einen Schwerpunkt „qualitativer Kontrollen“. Es müsse jedoch genauso auch eine ausreichende Quantität geben, sagt Großmann. In der Zoll-Statistik heißt es, dass das Hauptzollamt Braunschweig im vorigen Jahr 293 Ermittlungsverfahren im Baugewerbe eingeleitet haben. Dabei wurden Schäden in Höhe von rund 8,2 Millionen Euro aufgedeckt – hinterzogene Steuern und nicht gezahlte Sozialabgaben sind nur einige Beispiele.

„Die Zahlen zeigen, dass auf heimischen Baustellen noch immer viel im Argen liegt“, betont Großmann. Die Arbeit der FKS sei daher „enorm wichtig“. Um schwarzen Schafen wirksam das Handwerk zu legen, müsse der Zoll deutlich mehr kontrollieren. Dafür benötige der Zoll dringend zusätzliches Personal. Die FKS solle daher rasch auf 10 000 Kontrolleure bundesweit aufgestockt werden, fordert die IG Bau.

Von Michaela Gebauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?