Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Zoll beschlagnahmte illegale Dopingpräparate

Kontrolle an der Autobahn Zoll beschlagnahmte illegale Dopingpräparate

76 hochdosierte Dopingpräparate hat der Braunschweiger Zoll jetzt auf dem Rastplatz Zweidorfer Holz im Rahmen einer verdachtsunabhängigen Kontrolle beschlagnahmt. Zum Wert der illegalen Fracht machten die Beamten am Dienstag noch keine Angaben.

Voriger Artikel
Keine Unterstützung für Peta-Zoo-Boykott
Nächster Artikel
DLRG-Jugend ließ die Kugeln rollen

Dopingpräparate wurden jetzt vom Zoll auf der Raststätte Zweidorfer Holz sichergestellt.

Quelle: Foto: Archiv

Peine. Wie der Zoll bekannt gab, begann die Kontrolle mit der Routine-Frage: „Haben Sie verbrauchsteuerpflichtige Waren dabei - zum Beispiel Alkohol oder Zigaretten?“. Gegenüber den Beamten gab der muskulöse Mann aus Osteuropa zunächst an, keine gesundheitsgefährdenden Waren wie Alkohol oder Zigaretten mitzuführen.

Dennoch nahmen die Zöllner das Gepäck des Mannes genauer unter die Lupe. Dabei fanden sie 76 hochdosierte Dopingpräparate. Der Wirkstoffgehalt der Tabletten und Ampullen überstieg die in Deutschland legale Dosierung von Medikamenten teilweise um das 75-fache.

„Manche Leute unterstellen, dem Zoll als Finanzbehörde ginge es ja immer nur um Geld“, meint Andreas Löhde vom Hauptzollamt Braunschweig, „allerdings zeigt dieser Fund, dass die Bekämpfung von Schmuggel auch der Gesundheit dient“.

Sein sportliches Training muss der junge Mann nun auf natürliche Weise fortsetzen, heißt es weiter im Bericht der Behörde - im schlimmsten Fall in beengten Verhältnissen: denn bei Verstößen gegen das deutsche Arzneimittelgesetz drohen bis zu drei Jahren Haft.

Die weiteren Ermittlungen hat das Zollfahndungsamt Hannover übernommen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr