Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Zoff wegen gefällter Weiden auf Baugrundstück

Peine Zoff wegen gefällter Weiden auf Baugrundstück

Mehrere gefällte Weiden auf einem Grundstück am Naturschutzgebiet Barumer Moor sorgen für Ärger. Nun prüft die Naturschutzbehörde beim Landkreis Peine den Fall.

Voriger Artikel
Nebenklage geht von Mord aus
Nächster Artikel
Überfall auf Prostituierte in ihrem Wohnmobil an der B 494

Gefällte Weiden: Auch in den Vorjahren wurden Bäume gefällt, aber nie in dem Ausmaß, meint Professor Dr. Hans Oelke.

Quelle: cb

Peine . Der Peiner Biologe Professor Hans Oelke spricht von „Baum-Vandalismus“: Ohne Wissen und Einverständnis der Besitzerin seien alte Weiden mit einer Motorsäge abgesägt worden. „Die Bäume liegen wie nach einem Hurrikan kreuz quer und durcheinander.“ Die Kätzchen der Weiden scheiden als Bienenfutter aus. Oelke hält den Zeitpunkt März für illegal, fürchtet die schwere Schädigung eines Feuchtbiotops und eine Blockade für wandernde Kröten.

Einer der Beteiligten, der Peiner Rechtsanwalt Ulrich Peitmann, widerspricht: „Es handelt sich um ein Baugrundstück, das nicht im Naturschutzgebiet liegt, sondern in Nachbarschaft zu Wohnhäusern.“ Es gebe mit der Besitzerin die Absprache, dass Bäume ohne Rücksprache gefällt werden dürfen, wenn sie beispielsweise auf Gehwege oder Nachbargrundstücke ragten. Dies sei nun geschehen.

Die Weiden würden nach der Brut- und Setzzeit zerkleinert und ordentlich gelagert. Die Krötenwanderung habe er nicht bedacht, räumt Peitmann ein. Sollte das Grundstück bebaut werden, wäre es damit auch vorbei.
Elke Kentner vom Landkreis Peine ist informiert. Nun müsse geprüft werden, ob es sich um einen Verstoß gegen Paragraf 39 des Bundesnaturschutzgesetz handele.

Der besagt unter anderem, dass es verboten ist, Bäume, die außerhalb des Waldes auf gärtnerisch genutzten Grundflächen stehen, in der Zeit vom 1. März bis zum 30. September abzuschneiden. Zulässig sind schonende Form- und Pflegeschnitte.

jti

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr