Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Zeuge eines Mordanschlags: Jens Jagdmann spielt in Serie „4 Blocks“ mit
Stadt Peine Zeuge eines Mordanschlags: Jens Jagdmann spielt in Serie „4 Blocks“ mit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.11.2018
Jens Jagdmann (links) mit Sami Nasser bei den Dreharbeiten. Quelle: privat
Duttenstedt

Jens Jagdmann aus Duttenstedt wird Zeuge eines brutalen Mordanschlags in den Straßen von Berlin – und bekommt dafür Geld. Allerdings ist niemandem etwas Schlimmes passiert, denn es handelt sich um einen Filmdreh für die Serie „4 Blocks“, die donnerstagabends zu sehen ist. Mehr als einmal stand Jagdmann bereits vor der Kamera, um als Kleindarsteller in diversen Film-Produktionen mitzuwirken.

Im vergangenen Jahr hatte Jens Jagdmann seinen ersten Auftritt im Kinoflim „Nur Gott kann mich richten“ mit Produzent Moritz Bleibtreu (PAZ berichtete) und Regisseur Özgür Yildirim, über den auch der Kontakt zustande kam. Seitdem wurde er mit mehreren Rollen in verschiedenen Produktionen besetzt.

Jagdmann wird für verschiedene Rollen gebucht

Nicht nur für das Gangstermilieu wird der Familienvater gebucht. In diesem Jahr hat er bereits für den Kinofilm „Elefanten wachsen schnell“ (Kinostart 2019) vor der Kamera gestanden, in der ZDF-Produktion „Stumme Schreie“ wird er 2019 in der Rolle des Internisten Dr. Andreas Just zu sehen sein. Für den Pilotfilm „Darf man das?“ von Pro 7 Galileo (Ausstrahlung im Juni 2018 auf YouTube) übernahm er die Rolle des Captain Howling Mad Murdock vom A-Team. Und in der „Martina Hill-Show“ (SAT1) wird er im kommenden Jahr auf komödiantischer Ebene in der Rolle eines Politikers zu sehen sein.

„Ob ich an Kinoproduktionen oder TV-Formaten mitwirke, spielt für mich keine Rolle. Und da ich nur Rollen als Kleindarsteller wähle, sind die zunehmenden Aufträge auch zeitlich kein Problem“, erzählt Jens Jagdmann, der sonst für einen Großhandel für Handwerk und Industrie tätig ist und für seine Rollen quer durch Deutschland reist.

Serie „4 Blocks“ ist preisgekrönt

Die Serie „4 Blocks“ wurde im April dieses Jahres mit dem Grimme-Preis ausgezeichnet und handelt von den fiktiven Hamady-Brüdern, die im Stil eines arabischen Clans in Berlin Geschäfte mit Drogen,Bars und Spielhallen betreiben. Weitere Auszeichnungen sind unter anderem der Deutsche Fernsehpreis in drei Kategorien und eine Goldene Kamera. Hauptdarsteller Kida Khodr Ramadan erhielt den Deutschen Fernsehpreis als „Bester Schauspieler“.

Von Antje Ehlers

Schlager, Chanson oder Pop, ernsthaft und komisch, laut oder leise – Werner ist in jedem Metier zu Hause und wechselt ohne Qualitätsverlust. Wohlige Erschöpfung am Ende des zweistündigen „Wohlfühlabends“: Künstlerin und Publikum hatten alles gegeben und alles bekommen.

10.11.2018

„Wir haben in der letzten Woche ordentlich gefeiert“, freute sich Heike Horrmann-Brandt vom Paritätischen Peine gestern beim Abschluss der Jubiläumswoche. Seinen 40. Geburtstag feierte der Verband – und auch die niedersächsische Sozialministerin Dr. Carola Reimann kam in das Peiner Forum, um zu gratulieren.

10.11.2018

Durch rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr kommt es verstärkt zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Der ACE wirbt für mehr Achtsamkeit bei Autofahrern und Radfahrern und gibt Tipps, worauf besonders geachtet werden sollte.