Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Zahlreiche Peiner zeigten Flagge gegen Alltagsrassismus
Stadt Peine Zahlreiche Peiner zeigten Flagge gegen Alltagsrassismus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 16.03.2018
Trotz des nasskalten Wetters hatten sich zahlreiche Menschen versammelt. Quelle: Tobias Mull
Anzeige
Peine

Trotz eisiger Temperaturen verfolgten zahlreiche Besucher das Programm aus Reden und bunten Beiträgen.

Erster Redner der Veranstaltung, die innerhalb der Internationalen Wochen gegen Rassismus stattfand, war Adem Tatli, Vorsitzender der Takva Moschee Peine. Er ging vor allem auf das Motto der Veranstaltung „Alltagsrassismus und Zivilcourage“ ein.

„Wir müssen mutiger werden“, sagte er und mahnte an, rassistischen Tendenzen von Anfang an deutlich entgegenzutreten. Die Menschen sollten in Freiheit und Würde zusammenleben. „Eine Lehrerin mit Kopftuch, ein Lehrer mit Kippa – das sollte Normalität sein“, rief er zu mehr Toleranz gegenüber Andersdenkenden auf.

Nächster Redner war der Peiner Superintendent Dr. Volker Menke, der vor allem auch einen gemeinsamen Dialog einforderte. „Wir sollten nicht nebeneinander herleben, sondern miteinander leben – und im besten Falle dann füreinander da sein“, sagte er. Dazu müsse man Vorurteile überwinden und offen aufeinander zugehen.

Im Verlauf der Veranstaltung folgten noch zahlreiche weitere Redner, aufgelockert wurde das Programm von musikalischen Beiträgen. Auch diverse kulinarische Köstlichkeiten wurden angeboten.

Von Tobias Mull

Zu einem Verkehrsunfall mit drei Verletzten ist es am Donnerstagabend um 19.35 Uhr auf der Kreuzung Schäferstraße und „Am Ottos Hof“ in Peine gekommen.

16.03.2018

Der Klimawandel macht auch vor Peine nicht Halt: Hobby-Wetterbeobachter Winfried Domhof aus Vöhrum sammelt seit 20 Jahren Daten – und hat Alarmierendes festgestellt...

16.03.2018

Bei einem Pkw-Brand am Freitagnachmittag an der Duttenstedter Straße ist an zwei Fahrzeugen wirtschaftlicher Totalschaden entstanden. Ein weiteres Auto wurde durch übergreifende Flammen in Mitleidenschaft gezogen. Ausgelöst wurde der Brand offenbar durch einen technischen Defekt. Personen kamen nicht zu Schaden.

16.03.2018
Anzeige