Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Woltorfer bereiten sich auf Public Viewing vor

Woltorf Woltorfer bereiten sich auf Public Viewing vor

Woltorf. Ein Fußballfan-Paradies wird der Woltorfer Festplatz an der Straße Am Paradies am morgigen Mittwoch, wenn dort der NDR 2-Show-Truck vorbeikommt und eine 16Quadratmeter große Leinwand für die Fußball-Übertragung aufgebaut wird. Gleichzeitig herrscht eine hohe Sicherheitsstufe.

Voriger Artikel
Gottesdienst, Prozesion und Gemeindefest
Nächster Artikel
Wolfgang Grobes Auktion: Weitere Trikots ersteigern

Public Viewing: Woltorfer freuen sich auf die Fußballfete. Der orangefarbene Wagen ist nicht etwa der Fanbus der Gegner aus den Niederlanden, sondern von den städtischen Betrieben.

Quelle: pif

„Wir haben das gleiche Sicherheitskonzept wie Peine Marketing im Stadtpark“, sagt Woltorfs Ortsbürgermeister René Laaf. Er hatte mit einem Team von Woltorfer Bürgern beim NDR 2-Quiz „Mein Verein, meine Stadt ganz groß“ mitgemacht und für morgen eine große Fußball-Party mit Public Viewing gewonnen.

Ab 18Uhr startet die NDR 2-Party. Das Radio-Programm mit Moderator Christopher Scheffelmeier beginnt ab 19Uhr. Der Fußball-Klassiker Deutschland - Niederlande wird ab 20.45Uhr übertragen. Gegen 23Uhr endet die Party auf dem Woltorfer Festplatz.

Bis die Party steigt, haben die Woltorfer noch viel zu tun. „Wir müssen das Gelände komplett einzäunen“, sagte Laaf. Für die Sicherheit sorgen die Mitarbeiter der Firma Securus, die auch im Stadtpark im Einsatz sind. Zudem wird die Polizei mit zahlreichen Beamten in Woltorf Präsenz zeigen.

„Wir machen strenge Einlass-Kontrollen. Wer Waffen oder zu große Fahnen oder Vuvuzelas mitbringt, wird erst gar nicht auf das Gelände gelassen“, sagte Laaf. Für die Verpflegung sorgt das Team vom Woltorfer Landkrug.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr