Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Wirbel um Schulbusse:
Verbindungen werden ausgedünnt

Kreis Peine Wirbel um Schulbusse:
Verbindungen werden ausgedünnt

Neuer Ärger droht den Schülern und Eltern im Landkreis Peine. Die Peiner Verkehrsgesellschaft (PVG) hat angekündigt, die Fahrpläne zu verändern. Für die Schüler bedeutet das erhebliche Einschränkungen – bereits ab Ostern.

Voriger Artikel
Mehr Übernachtungen im Landkreis Peine
Nächster Artikel
Peiner Allgemeine Zeitung
 startet auf dem iPad

Schulbusverkehr im Kreis Peine: Die Schüler müssen sich demnächst auf erhebliche Wartezeiten einstellen.

Quelle: Archiv

Peine. Zu der zweiten, fünften und siebten Stunde sollen die Schulen nicht mehr angefahren werden. Das hat Erster Kreisrat Henning Heiß gestern im Ausschuss für Bildung, Kultur und Sport bekannt gegeben. „Nun müssen wir reagieren“, sagte Ausschuss-Vorsitzende Monika Heilmann-Eschemann (SPD). „Denn den Schülern können wir längere Wartezeiten nicht zumuten.“ Der Ausschuss werde sich nun darüber beraten und schnellstmöglich nach einer Lösung suchen.

„Wir müssen dann tief in die Tasche greifen“, sagte Heiß. Was durch die Fahrkarten nun eingespart würde, sei dadurch wieder hinfällig, ergänzte Heilmann-Eschemann.

„Die Politik kann sich schon darauf einstellen, dass die Eltern auf die Barrikaden gehen werden“, warnte Bernd Beckhausen, Vorsitzender des Kreiselternrats.

Heilmann-Eschemannn ärgert sich zudem darüber, dass die PVG nicht zuvor mit dem Landkreis gesprochen hat. „Uns liegen bislang noch nicht einmal die neu ausgearbeiteten Fahrpläne vor.“

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr