Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Winterwetter hat Peine fest im Griff

Prognose für die nächsten Tage Winterwetter hat Peine fest im Griff

Der Winter hat das Peiner Land weiterhin fest im Griff. Auch wenn derzeit weder eisige Temperaturen noch Schneefall angesagt sind, bestimmt winterliches Grau den Himmel über dem Peiner Land. Wie der Meteorologe Dominik Jung von www.wetter.de mitteilte, werden sich die jetzigen Bedingungen noch ein paar Tage hinziehen.

Voriger Artikel
450 Euro Bußgeld für Wischwasserattacke und Beleidigung
Nächster Artikel
Bildergalerie: Neujahrsempfang der Stadt

Ein Räumfahrzeug des Winterdienstes im Einsatz.

Quelle: Archiv

Kreis Peine. „Das Wetter in der Region wird relativ unspektakulär. Heute und morgen wird es hin und wieder zu leichten Schneefällen kommen, die Kinder können ihre Schlitten jedoch noch stehen lassen. Der Flockenfall wird nur kurzzeitig sein und dann in Schneeregen und Niesel übergehen. Hinzu kommen teilweise kräftige Windböen mit bis zu 65 Kilometern pro Stunde. Die Temperaturen halten sich um etwa 1 Grad, nachts wird es etwas kälter“, sagt er das Wetter für die nächsten Tage voraus. Sonnig wird es erst am Wochenende. Er warnte auch davor, dass es in den frühen Morgenstunden zu Glatteis kommen könne.

Die Wetterbedingungen beschäftigen auch Joachim Schmidt, den Innungsmeister des Peiner Kfz-Handwerks. Immer wieder erleben er und seine Kollegen, dass Kunden Probleme beim Starten der Fahrzeuge haben, da die Batterien zu schwach sind. Er betont, wie wichtig es sei, das Auto von Fachwerkstätten auf Wintertauglichkeit prüfen zu lassen. „Oftmals fehlt Frostschutz im Scheibenwasser, aber auch in der Kühlflüssigkeit“, stellt der Innungsmeister häufig fest. Wichtig sei ebenso, rechtzeitig Winterreifen aufzuziehen und den Reifendruck zu überprüfen, um für die derzeitigen Witterungsbedingungen optimal gerüstet zu sein, so Schmidt. Er empfiehlt, die Lichtanlagen in den Fachbetrieben überprüfen zu lassen.

Das vergangene eisige Wochenende brachte für den Kfz-Meister aus Solschen glücklicherweise nur wenig zusätzliche Arbeit. Nur zwei Mal musste er mit seinem Abschleppdienst ausrücken, um Autos aus Gräben zu ziehen, die bei der Glätte dort hineingerutscht sind. „Die meisten Fahrer waren vernünftig und haben ihr Fahrverhalten an die widrigen Umstände angepasst“, konnte er während seiner Einsätze beobachten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr