Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wer öffnet Stall- und Scheunentor?

Kreis Peine Wer öffnet Stall- und Scheunentor?

Der Tag des offenen Hofes hat sich längst zum Publikumsrenner gemausert. Für die achte Auflage am 13. Juni 2010 sucht das Landvolk Niedersachsen Betriebe, die bereit sind, ihr Hoftor für Besucher zu öffnen und einen Blick hinter die Stall- und Scheunentore zu ermöglichen.

Voriger Artikel
Ein Blinddarm – 24 Operationen
Nächster Artikel
Leidenschaftlicher Tango im Gotteshaus

In der Vergangenheit konnten Besucher beim Tag des offenen Hofes bei Lahmann in Oelerse Treckerfahrten unternehmen.

Quelle: im

Kreis Peine . „Gesucht werden landwirtschaftliche Betriebe in Niedersachsen, die sich an der Aktion beteiligen. Ob Ackerbauern, Milchviehhalter, Schweinemäster oder auch Spezialbetriebe wie Gemüseerzeuger oder Baumschulen – sie alle sind zur Teilnahme aufgerufen“, schreibt der Landvolk-Pressedienst. Angestrebt wird die Teilnahme von rund 100 Betrieben, um zum einen jedem Besucher ein Ziel in seiner Nähe anzubieten und zum anderen den erwarteten Publikumsandrang für jeden einzelnen Landwirt überschaubar zu halten. Dazu haben sich in der Vergangenheit auch gemeinsame Aktionen mehrerer Betriebe oder sogar ganzer Dörfer bewährt.

In diesem Jahr können sich auch wieder die vor- und nachgelagerten Branchen einbinden, wie unter anderem der Landhandel, Mühlen oder Landtechnik-Unternehmen. So soll die Stellung der Landwirtschaft in Niedersachsen mit all ihren Verflechtungen noch deutlicher werden.

Als Mitveranstalter sind die Landfrauen und die Landjugend dabei, wobei sie von vielen Organisationen und Vereinen rund um die Landwirtschaft unterstützt werden. Als Mitveranstalter und Medienpartner haben die Organisatoren zudem wieder NDR 1 Radio Niedersachsen gewinnen können. Der Sender wird bereits im Vorfeld des eigentlichen Aktionstages verstärkt über die niedersächsische Landwirtschaft berichten und dazu aktuelle Themen aufgreifen.

Eine stolze Bilanz können die Organisatoren bereits für die vergangenen sieben Tage des offenen Hofes ziehen: Jeweils mehr als eine halbe Million Besucher, darunter viele Familien, nutzten die Aktionstage zu einem Ausflug aufs Land und informierten sich auf den beteiligten Betrieben.

Landwirte, die beim Tag des offenen Hofes 2010 mitmachen möchten, sollten sich umgehend an ihren Kreisverband wenden. Dort liegen jetzt die Anmeldeunterlagen und weitere Informationen zur Veranstaltung bereit.

wos

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr