Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Wendesse: Warnung vor Gesundheitsgefahr

Peine Wendesse: Warnung vor Gesundheitsgefahr

Wendesse. Verstärkte Kritik an der Hähnchenmastanlage in der Peiner Ortschaft Wendesse gibt es von der Wendesser Bürgerinitiative gegen Hähnchenmast (BI). Sie warnt vor Gesundheitsgefahr in der Peiner Ortschaft.

Voriger Artikel
Bußgeld für Schulschwänzer umstritten
Nächster Artikel
Nord-Süd-Brücke: Wieder freie Fahrt

Wendesse: Der Hähnchenstall von außen. Die Anlage löst Kritik aus.

Quelle: im

„Die Hähnchenmastanlage in Wendesse ist nun ein gutes halbes Jahr in Betrieb. Die befürchtete Geruchsbelästigung ist bisher ausgeblieben. Doch noch immer gibt es Widerstand. Immer häufiger bekommen wir Anfragen von besorgten Mitbürgern, die sich bei uns über die Gesundheitsgefahren aus der Massentierhaltung informieren wollen“, so Heike Kubow und Oliver Hartmann von der BI.

Beide distanzieren sich klar von dem Farbanschlag auf den Wendesser Stall von Landwirt Erich Hansen am 15. Juli (PAZ berichtete). Es entstand dabei eine hohe sechsstellige Schadenssumme, außerdem starben mehrere 100 Vögel. Kubow betont: „Das war ein Akt der Gewalt, den wir natürlich auf das Schärfste verurteilen.“

Trotzdem müsse man auf die immer stärker werdende Verbreitung von multiresistenten Keimen hinweisen, „die sich insbesondere durch die Hähnchenmast verbreitet“.Diese Keime seien verantwortlich für Infektionen bei Menschen, die nicht mit Antibiotika behandelt werden könnten. Etwa 30 000 Menschen würden jährlich in Deutschland an den Folgen sterben.

Ungefähr 900 Tonnen Antibiotika werden laut Kubow pro Jahr in der Nutztierhaltung eingesetzt. Diese hohe Zahl lege nahe, „dass Mäster das Medikament auch als Wachstumsbeschleuniger einsetzen“. Nur diese Form von industrieller Fleischproduktion führe zum Einsatz solch hoher Mengen an Medikamenten.

Die BI-Sprecherin betont: „Nicht nur die Gesundheitsgefahren für die Menschen sind wichtig. Uns geht es auch um eine artgerechte Tierhaltung und eine nachhaltige Landwirtschaft.“ So erkläre sich der weiterhin ungebrochene Widerstand in Wendesse gegen die Hähnchenmast-Anlage.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr