Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine „Weltrettung“ durch Kartoffelsalat gelungen
Stadt Peine „Weltrettung“ durch Kartoffelsalat gelungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 18.06.2018
„Weltretter“: Britta Ahrens (rechts) und Dr. Doreen Götzky präsentierten beim Frühstück den leckeren Kartoffelsalat. Quelle: Nicole Laskowski
Peine

Die Veranstaltung fand im Rahmen des deutschlandweiten Aktionstages „Offene Gesellschaft“ statt, an dem überall im Land an über 400 gedeckten Tafeln in der Öffentlichkeit gegessen und diskutiert wird. Damit soll ein Zeichen für Offenheit, Gastfreundschaft, Großzügigkeit und Vielfalt gesetzt werden. Die Welt wurde nun am Samstag in Gänze sicher nicht gerettet, aber zur Verbesserung des Miteinanders und der Kommunikation hat die Aktion sicher beigetragen.

Ausstellung „Tischgespräch“ war Anstoß

„Wir beteiligen uns an diesem Tag, weil diese Veranstaltung gut zu unserer aktuellen Ausstellung passt. Leider kann die Künstlerin heute selbst nicht anwesend sein“, bedauerte Museumsleiterin Dr. Doreen Götzky, die das Frühstück gemeinsam mit Projektkoordinatorin Britta Ahrens und weiteren Helfern organisiert hatte. Zurzeit ist die Ausstellung „Tischgespräch“ der Hamburger Künstlerin Sigrid Sandmann im Kreismuseum zu sehen. Sandmann hatte mit Menschen aus der Stadt und Region Peine über ihre Wünsche und Hoffnungen gesprochen. Ihre Erkenntnisse hat sie dann zu einer Installation aus Licht und Worten verarbeitet (PAZ berichtete).

Es herrschte beste Stimmung

An den Tischen herrschte beste Stimmung. Fröhlich wurden Schüsseln und Platten mit verschiedenen Köstlichkeiten herumgereicht. Man kam ungezwungen miteinander ins Gespräch, auch wenn man sich vorher noch nie gesehen hatte. „Ich finde es toll, dass es in Peine so einfach möglich ist, auf der Straße Tische und Bänke aufzustellen, Essen und Getränke mitzubringen und mit völlig fremden Menschen gemeinsam zu frühstücken. Man kennt das ja sonst eher aus südlichen Ländern, aber so etwas sollte es auch hier viel öfter geben. Man kommt wunderbar miteinander ins Gespräch“, lobt Petra Franke aus Klein Ilsede. Zunächst soll die Aktion einmalig bleiben, aber wenn große Nachfrage besteht, könnten sich die Organisatoren eine Wiederholung vorstellen.

Von Nicole Laskowski

Bei herrlichem Sommerwetter fand am Samstag das jährliche Namibia-Fest auf der „Gästefarm Afrika“ der Familie Behrens in Röhrse statt. Der Verein „Hilfe für Namibia“ feiert seit über 20 Jahren regelmäßig das traditionelle Namibiafest. Rund 1000 gut aufgelegte Gäste folgten der Einladung.

17.06.2018

Beim Public Viewing im Peiner Stadtpark werden alle Spiele der deutschen Nationalelf bei der Fußball-WM in Russland gezeigt. Rund 750 Besucher waren am Sonntag der Einladung gefolgt und mussten leider eine bittere Enttäuschung erleben. Das Löw-Team verlor 0:1. Die gute Nachricht: Ab jetzt kann man sich fürs nächste VIP-Gucken bewerben!

18.06.2018

Einen spannenden und aufschlussreichen Vortrag über die Peiner Familie Herzfeld, die seit Ende des 19. Jahrhunderts das Brunsviga-Kaufhaus in der Innenstadt betrieben hatte, hielt Dr. Jens Binner am Donnerstagabend im Kreismuseum.

20.06.2018