Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Soli-Bärchen zum Aktionstag von Aids-Hilfe und Gesundheitsamt
Stadt Peine Soli-Bärchen zum Aktionstag von Aids-Hilfe und Gesundheitsamt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 30.11.2018
Kerzen bilden eine rote Schleife. Dies ist ein Symbol für den Kampf gegen Aids. Quelle: dpa
Peine

Zum diesjährigen Welt-Aids-Tag laden die Braunschweiger Aids-Hilfe, das Gesundheitsamt Peine und die Selbsthilfegruppe JES nach Peine. Zu dem Motto „Streich die Vorurteile – mit HIV kann man leben, mit Diskriminierung nicht“ ist am Samstag, 1. Dezember, zwischen 10 und 14 Uhr an der St.-Jakobi-Kirche in Kooperation mit dem Gesundheitsamt ein Informationsstand aufgebaut. Zahlreiche Persönlichkeiten aus Politik und Verwaltung haben ihr Kommen für 12 Uhr zugesagt.

Angst vor Ablehnung

„Diskriminierung und die Angst davor sind für viele Menschen mit HIV eine schwere Belastung“, betont Jürgen Hoffmann als Geschäftsführer der Braunschweiger AIDS-Hilfe. Ablehnung führe zum Rückzug aus sozialen Beziehungen und zu psychischen Erkrankungen. „Und ganz wichtig für die HIV-Prävention: Angst vor Ablehnung hält Menschen davon ab, sich auf HIV testen zu lassen. Viele beginnen daher nicht rechtzeitig mit einer Therapie und entwickeln schwere Erkrankungen bis hin zu Aids. Sie können HIV dann auch unwissentlich weitergeben, während eine HIV-Therapie die Übertragung des Virus’ verhindert“, weiß Hoffmann.

Neuinfektionen zum Teil zu spät diagnostiziert

„Wir dürfen uns nicht ausruhen – sonst sind die bisherigen Erfolge gefährdet. Jährliche – zuletzt etwa 3000 – Neuinfektionen, die zum Teil viel zu spät diagnostiziert werden, stellen uns alle vor große Probleme. Deshalb wollen wir zum Welt-Aids-Tag am Samstag von 10 bis 14 Uhr in der Innenstadt zusammen mit allen Bürgern ein deutliches Zeichen setzen gegen Angst, Ausgrenzung und das Vergessen“, so die Vertreter des Gesundheitsamtes.

Seit kurzem gibt es in Deutschland frei verkäufliche Selbsttests, auch die Aids-Hilfe und das Gesundheitsamt Peine bieten Unterstützung an. Auch in diesem Jahr hat der Schweizer Pfarrer Heiko Sobel für die Aids-Hilfe ein „Solidaritätsbärchen“ entworfen. Es ist für sechs Euro in Apotheken sowie Drogerien und am Aktionsstand erhältlich.

Von Antje Ehlers

Mit einem Millionenbetrag hat sich der britische Logistikinvestor Tritax Eurobox an dem noch im Bau befindlichen „Action“-Logistikzentrum am Lehmkuhlenweg in Peine beteiligt. Über die Art und Weise der Beteiligung und die Höhe des investierten Betrags gibt es allerdings unterschiedliche Darstellungen.

03.12.2018

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil wird Träger des Einbecker Bierordens 2019. Am 25. Januar wird der SPD-Politiker, der sich als „kultureller Botschafter“ sieht, die Auszeichnung entgegen nehmen.

02.12.2018

„Eine Ausweisung als Naturschutzgebiet des jetzigen Landschaftsschutzgebietes wird empfohlen, um die inzwischen national bedeutenden, in ihrer Wertigkeit einmaligen Vogelbestände zu schützen“ heißt es von Heiko Sachtleben, Fraktionsvorsitzender der Grünen im Kreistag Peine.

02.12.2018