Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Welche Gemeinde gewinnt PAZ-Aktion?
Stadt Peine Welche Gemeinde gewinnt PAZ-Aktion?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:09 09.03.2018
Auftaktveranstaltung zur großen PAZ-Aktion "Schritt für Schritt - Peine bewegt sich". Quelle: Janine Kluge
Anzeige
Peine

Alle sieben Teams aus den Gemeinden und der Stadt Peine sind am Nachmittag in der Filiale am Hesebergweg, um den Erfolg zu feiern – vor allem den persönlichen. „Es geht um Sport und Fairplay, aber vor allem um unsere eigene Gesundheit“, Media-Markt-Bereichsleiter Matthias Wojtysiak, der sich selbst auch ertappt gefühlt hat. „Ich habe zwar einen Hund und gehe dadurch spazieren. Aber im Büro sitze ich doch viel zu viel. Das habe ich jetzt mehr im Bewusstsein.“

Bei der Abschlussveranstaltung im Media Markt dreht sich den ganzen Tag alles um das Thema Gesundheit und Fitness. So ist die Barmer Gesundheitskasse, die die Aktion tatkräftig unterstützt hat, mit einem Balance-Board vor Ort, das Interessierte testen können. Das Physiofit Peine wird ebenfalls mit einem Team vor Ort sein und zum Thema Bewegung informieren.

An einem weiteren Stand wird es Kochvorführungen mit einer hochmodernen Heißluft-Fritteuse geben, und das Team vom Media Markt bereitet für die Besucher leckere und gesunde Smoothies zu. Auch ein Spezialist der Firma Fit Bit ist im Media Markt dabei. Unter allen Teilnehmern der Schritt-Aktion werden zudem zwei hochwertige Fitness-Uhren und ein Fitnessarmband der Firma verlost. „Wer bei der Aktion auf den Geschmack gekommen ist, kann sich vor Ort gleich von einem Spezialisten beraten lassen“, sagt Wojtysiak.

Eine Woche lang waren die Bürgermeister der Gemeinden und der Stadt Peine mit einem Schrittzähler ausgestattet. Diese hatten sich jeweils vier weitere Personen in ihre Mannschaft gewählt, ergänzt wurden die Teams durch jeweils zehn PAZ-Leser. Für die Gemeinden geht es um 1500 Euro für einen sozialen Zweck, das Team mit dem zweitbesten Durchschnitt bekommt 1000 Euro, für Platz drei gibt es 750 Euro.

Von Janine Kluge

Zur aktuellen Diskussion um den Wegfall der Kita-Gebühren nimmt das Peiner Kreistagsmitglied Hans-Hermann Baas (SPD) Stellung: „Die Kommunen benötigen deutlich höhere Finanzzuschüsse des Landes Niedersachsen, um den Aufwand für die frühkindliche Betreuung in den Kindertagesstätten decken zu können.“

12.03.2018

Am 10. September 2017 hatte ein jetzt 29-Jährige die Tankstelle in Stederdorf überfallen. Jetzt wurde er wegen schwerer räuberischer Erpressung zu einer Haftstrafe von vier Jahren verurteilt.

09.03.2018

Jetzt also doch: Die Peiner Umformtechnik (PUT) wird Anfang kommender Woche Insolvenz anmelden. Das bestätigte der PUT-Generalbevollmächtigte Hartwig Hillert am Donnerstag auf PAZ-Anfrage. Vorausgegangen war am Mittag eine Betriebsversammlung beim traditionsreichen Schraubenhersteller, an der rund 200 der insgesamt 260 Beschäftigten teilnahmen.

09.03.2018
Anzeige