Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regen

Navigation:
Weihnachtsbaum-Verkauf läuft

Peine Weihnachtsbaum-Verkauf läuft

Geschmückt wird zwar meist erst kurz vor Heiligabend, der Weihnachtsbaum-Verkauf im Peiner Land läuft allerdings bereits auf Hochtouren. Wer noch einen schönes Exemplar sucht, sollte jetzt schnell zugreifen, empfehlen Experten. Die gute Nachricht: Die Preise sind stabil, liegen etwa auf Vorjahresniveau.

Voriger Artikel
Taubenzucht: Schulze ist Deutscher Meister
Nächster Artikel
Ramsauer hilft bei der Stärkung der Innenstadt

Bäume in Vöhrum: Verkäufer Ralf Liebal (r.) gestern mit Kundin Melanie Siegert.  Joachim Lüttgau schaut zu.

Quelle: cb

Peine. Bau- und Supermärkte bieten eine Vielzahl von Bäumen in unterschiedlichen Größen und Formen an. Die Preise liegen zwischen 8 und 28 Euro – bei Praktiker gibt es auch Korea-Tannen, die wie die Nordmanntanne weiche, nicht stechende Nadeln hat.

Einige Landwirte im Kreis vermarkten auch direkt ab Hof, wie Carsten Behrens aus Dungelbeck. Die Nordmanntanne ist bei ihm seit Jahren der Renner, der laufende Meter kostet 18 Euro, bei der Blaufichte 10 Euro. Behrens, der durchgängig bis Weihnachten verkauft, hat noch einen Tipp, wie der Baum lange frisch bleibt: „Bevor man ihn ins Wasser stellt, einfach eine dünne Scheibe vom Stamm absägen.“

Heike und Hans-Henning Giere verkaufen traditionell ihre Bäume auf ihrer eigenen Plantage. Die Preise für Blaufichte liegen zwischen 12,50 und maximal 20 Euro, für dazugekaufte Nordmanntannen zwischen 27 und 35 Euro. Den Unterschied zwischen den beiden Bäumen erklärt sie so: „Blaufichten duften schön nach Tanne und brauchen unbedingt Wasser, Nordmanntannen duften nicht, dafür pieksen die Nadeln auch nicht, sie sind schön weich.“

Am vierten Adventswochenende, Samstag und Sonntag, veranstalten die Gieres einen besonderen Verkaufstag in „weihnachtlichem Ambiente und mit Gelegenheit zum Freundschaften pflegen.“

Joachim Hansmann, Sprecher der Landesforsten Niedersachsen-Mitte, bestätigt, dass die Weihnachtsbaum-Preise stabil geblieben sind. Von den 26 Millionen verkauften Bäumen in Deutschland 2010 seien 40 Prozent Nordmanntannen, 20 Prozent Blaufichten und 13 Prozent Fichten gewesen.

Niedersachsen werde als Anbaugebiet immer wichtiger. Es gebe 590 Betriebe mit einer Plantagenfläche von insgesamt 3000 Hektar.

mic

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?