Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Wasserspiele und Drehleiter-Spaß: Vater-Kind-Tag bei der Peiner Feuerwehr
Stadt Peine Wasserspiele und Drehleiter-Spaß: Vater-Kind-Tag bei der Peiner Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 20.08.2018
Feuchtfröhlicher Spaß (v.l.): Nico Becker und Erik Hartung ließen sich beim Vater-Kind-Tag der Feuerwehr Peine von Volker Hanewacke die Welt der Feuerwehrmänner zeigen Quelle: Celine Wolff
Peine

Wasser marsch! Zwölf Väter und Kinder versammelten sich am Samstag auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr Peine Kernstadt zum Vater-Kind-Tag. Gemeinsam mit dem lokalen Bündnis des Landkreises Peine veranstaltete die Wehr ein paar spaßige Stunden rund um das Thema „Feuerwehr“.

„Verhältnis zwischen Vater und Kind stärken“

So lernten die Kinder neben interessanten Insider-Infos aus der Welt der Brandbekämpfer auch die Drehleiter, Löschfahrzeuge und das Wasser ganz nah kennen. „Wir wollen das Verhältnis zwischen Vater und Kind stärken“, erklärt Volker Hanewacker, Brandschutzerzieher der Stadt Peine. „Die Kinder haben viel Spaß. Zuerst haben wir ein bisschen Unterricht gemacht und erklärt, dass es sich hier um eine Freiwillige Feuerwehr handelt. Am Ende stand das Wasser im Vordergrund.“

Viel Spaß hatten die Teilnehmer beim Vater-Kind-Nachmittag der Feuerwehr Peine. Quelle: Celine Wolff

Ob in Schläuchen oder Eimern – in klitschnasser Kleidung transportierten die Kinder das Wasser quer über den Hof und genossen die Abkühlung. „Am meisten Spaß gemacht hat mir, dass wir mit dem Wasser spielen durften. Die Drehleiter hat mir aber auch gefallen“, so die sechsjährige Juna Kummrow aus Peine. Auch ihrem Vater Lars Kummrow hat der Tag bei der Feuerwehr gefallen: „Diese Veranstaltung ist sehr informativ und den Kindern macht es Spaß. Bei dem Wetter sind die Wasserspiele genau das Richtige.“

Mitgliederschwund entgegenwirken

Der 44-jährige Ingo Hartung findet den Kontakt zur Feuerwehr sehr hilfreich: „Es ist wichtig, dass die Kinder dieser Thematik nähergekommen sind. So sehen sie mal, was alles zu beachten ist und was man alles wissen muss.“ Um dem Mitgliederschwund generell entgegenzuwirken, seien Aktionen wie diese hilfreich, weiß Hanewacker. „Wir haben jeden Tag einen Einsatz“, schildert er. Eine große Mitgliederzahl sei bei solch einer Einsatzzahl immer sehr wichtig. „Wenn wir einen Teilnehmer dabei haben, der danach in die Feuerwehr eintritt, haben wir gewonnen“, sagt der Brandschutzerzieher.

Am 1. September findet schließlich ein Mutter-Kind-Tag statt, an dem 40 Teilnehmer mitwirken können. Und auch an diesem Tag wird es dann wieder heißen: „Wasser marsch!“

Von Celine Wolff

Erfolgreiche Drogenkontrollen am Peiner Bahnhof: Am späten Sonntagabend haben Polizeibeamte zwei verdächtige Männer entdeckt, die Marihuana bei sich hatten. Gegen die beiden wurden Ermittlungsverfahren eingeleitet.

20.08.2018

Sommer, Sonne, Stadtparkkonzert: Viele Peiner hatten darauf gewartet, dass es endlich wieder losgeht. Nach einer kurzen Ferienpause ging die in Peine so beliebte Kulturreihe nun in diesem Jahr in die zweite Runde – und das mit „Stars aus der Region“.

20.08.2018

Vom Ollie bis zum Kickflip – Junger Nachwuchs wie auch erfahrene Skateboarder konnten an diesem Samstag in Peine ihr Können auf die Probe stellen und sich beim 9. Skateboard-Contest auf dem Skateplatz in der Hans-Galllinis-Straße in verschiedenen Disziplinen miteinander messen.

20.08.2018