Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Wasserrohrbruch vor Rathaus

Vöhrum Wasserrohrbruch vor Rathaus

Wasserschaden am Vöhrumer Rathaus – in der Kirchvordener Straße sind gestern am späten Nachmittag Wasserrohre aufgebrochen. Das Resultat: ein riesiger See direkt auf der Straße.

Voriger Artikel
Wandtresor gefunden: Polizei sucht Zeugen
Nächster Artikel
Giora Feidman: Peine feierte jüdischen Weltklasse-Klarinettisten

Wasserschaden in Vöhrum: Ein riesiger See bildete sich auf der Kirchvordener Straße.

Quelle: Janine Kluge

Vöhrum. „Die Mitarbeiter der Bäckerei haben uns gegen 15.45 Uhr alarmiert“, sagt Sandra Ramdohr, Sprecherin des Wasserverbands Peine. „Unsere Mitarbeiter sind daraufhin sofort ausgerückt.“

Was sie vorfanden, war ein mehrere Quadratmeter großer See, der sich entlang des Parkstreifens auf der Kirchvordener Straße ausgebreitet hatte. Schlamm und Wasser trat aus dem Gulli sowie aus der aufgebrochenen Straße.

Denn durch den Druck des Wassers waren die Steine aufgebrochen und hochgedrückt worden, Wasser sprudelte und schäumte auf. Eine Tiefbaufirma begann noch am Abend mit den Reparaturarbeiten an der alten Gussleitung vor dem Vöhrumer Rathaus.

Der Grund für den Wasserrohrbruch konnte gestern noch nicht geklärt werden, einen Frostschaden schließt der Wasserverband aber nicht aus.

Insgesamt waren etwa 20 Haushalte von dem Wasserschaden betroffen und bis zum Abend ohne Versorgung. Um überfrierende Nässe zu vermeiden, streuten die Mitarbeiter des Wasserverbandes Salz. Der Verkehr wurde an der Baustelle vorbeigeführt.

ju

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr