Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Warnsystem Biwapp: Schon 12 000 Anmeldungen

Großes Interesse der Bürger Warnsystem Biwapp: Schon 12 000 Anmeldungen

Einwohner aus dem Landkreis Peine können seit kurzem über die „Bürger-Info- und Warn-App“, kurz Biwapp, schnelle und verbindliche Warnungen sowie Informationen zu Großschadens- und Katastrophenlagen bekommen. Das Interesse der Bürger ist groß.

Voriger Artikel
Experte: „Rauchen gefährdet die Gesundheit extrem“
Nächster Artikel
Ein getrommeltes Dankeschön

Landrat Franz Einhaus (2. von rechts), Erster Kreisrat Henning Heiß (rechts) und Mitarbeiter des Kreises Peine weisen auf das neue Biwapp-Angebot hin.

Quelle: Foto: Archiv

Kreis Peine. Kreis-Sprecher Henrik Kühn sagt: „Allein im März haben sich knapp 12 000 Personen Biwapp heruntergeladen. Diese stammen allerdings nicht komplett aus dem Landkreis Peine, denn fast zeitgleich mit uns hat auch der Kreis Hildesheim die Warn-App im Echtbetrieb gestartet. Die Hildesheimer gehen daher in die Gesamtzahl mit ein.“

Aber nicht nur über Gefahrenlagen informiere die App, sondern auch über aktuelle Entwicklungen wie beispielsweise einen Schulausfall, Bombenräumungen oder Straßensperrungen. Außerdem würden Warnmeldungen des Deutschen Wetterdienstes sowie mitunter Meldungen über die geplanten Standorte für Geschwindigkeitsmessungen des Landkreises in der App angezeigt. „Bislang konnten wir unsere Einwohner bereits mit diversen Informationen, wie beispielsweise aktuelle Verkehrsmeldungen oder Besonderheiten zur Osterfeuer-Anlieferung, versorgen“, so Kühn.

Biwapp empfängt auch alle Daten und Warnungen, die vom Land und Bund über deren Systeme herausgegeben werden. Diese sind automatisch im System integriert. Zusätzlich verfügt die App über eine Hilferuf-Funktion.

Ein kostenloser Download der Smartphone-App ist in den bekannten Stores möglich. Weitere Informationen zu der App gibt es auch unter www.biwapp.de/peine oder auf der Startseite des Kreis-Internetangebots unter www.landkreis-peine.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr