Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Vorfahrt missachtet: Schwerer Unfall bei Stederdorf
Stadt Peine Vorfahrt missachtet: Schwerer Unfall bei Stederdorf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:47 17.03.2019
Unfall Stederdorf Quelle: Kerstin Wosnitza
Stederdorf

Zu einem schweren Unfall mit zwei leicht verletzten Personen und zwei schwer beschädigten Pkw kam es am Samstag am späten Vormittag auf der Stederdorfer Umgehungsstraße (Kreisstraße 75) an der Einmündung der Kreisstraße 20 aus Richtung Meerdorf/Mödesse.

Nach Angaben der Polizei befuhr ein 25-jähriger Peiner mit seinem Peugeot 308 die Kreisstraße aus Richtung Meerdorf/Mödesse kommend. An der Kreuzung zur viel befahrenen Stederdorfer Umgehungsstraße wollte er nach links in Richtung Autobahn 2 abbiegen. Dabei missachtete er die Vorfahrt eines von rechts aus Richtung Edemissen kommenden VW Polo, der von einer 58-jährigen Edemisserin gefahren wurde.

Zwei Frauen verletzt

Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß, bei dem die Polo-Fahrerin und die 23-jährige Beifahrerin des Peugeot leicht verletzt wurden. Beide Autos wurden so schwer beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren und abgeschleppt werden mussten.

Es liegen Betriebsstoffe aus. Aufgrund des anhaltenden Regens verteilten diese sich schnell und mussten großflächig abgestreut werden. Die Umgehungsstraße wurde für die Unfallaufnahme und die Bergungsarbeiten vorübergehend voll gesperrt.

Neben der Polizei und dem Rettungsdienst war auch die Freiwillige Feuerwehr Stederdorf alarmiert worden, die mit elf Kameraden und zwei Fahrzeugen vor Ort war. wos

Von Kerstin Wosnitza

Einen Schrittzähler erhielt am Freitagnachmittag jeder Peiner, der sich zur Aktion “Peine bewegt sich“ angemeldet hat. Die Übergabe fand im S-Treff der Kreissparkasse statt. Nächste Woche Freitag werden die Schritte ausgewertet.

16.03.2019

Auch am heutigen Samstag gibt es im Kreis Peine Tempokontrollen. Der Landkreis hat den zu erwartenden Einsatzort wie immer schon vorab bekanntgegeben.

16.03.2019

Mehr als 40 Menschen hat am Freitag ein Rechtsextremer in zwei Moscheen in Neuseeland getötet – auch in Peine ist das Entsetzen über das Verbrechen groß.

15.03.2019