Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Polizei fährt in der Rilkestraße verstärkt Streife
Stadt Peine Polizei fährt in der Rilkestraße verstärkt Streife
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 14.03.2018
Großeinsatz: Am Sonntag hatten mehrere Wagen nach Vöhrum ausrücken müssen.   Quelle: Archiv
Vöhrum

 „Es hat sich um eine Familienstreitigkeit gehandelt, die aus dem Ruder gelaufen ist. Wir gehen nicht davon aus, dass Unbeteiligte in die Auseinandersetzungen einbezogen werden“, sagt Polizei-Sprecherin Stephanie Schmidt. Dennoch habe die Polizei das Gebiet um die Rilkestraße, wo es zu den Gewalttätigkeiten gekommen war, im Blick. „Wir fahren dort verstärkt Streife“, sagt Schmidt. Wie berichtet war es am Sonntagmittag in der Rilkestraße in Vöhrum zu Streitigkeiten zwischen mehreren Personen einer Großfamilie mit Migrationshintergrund gekommen.

Die Auseinandersetzungen endeten schließlich in einer Schlägerei, bei der auch Messer, Schlagstöcke und Schaufeln eingesetzt wurden. Wegen der hohen Gewaltbereitschaft der Beteiligten war am Sonntag ein Großaufgebot an Polizei- und Rettungskräften im Einsatz.

Fünf Familienmitglieder wurden verletzt, eines davon schwer. Dieser Mann wird laut Schmidt derzeit noch stationär in einem Krankenhaus behandelt. Verletzt wurden auch ein Sanitäter und zwei Polizisten. Einer der Beamten erlitt einen Nasen- und Jochbeinbruch, er wird laut Schmidt noch längere Zeit dienstunfähig sein. Drei an der Schlägerei Beteiligte wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen, vernommen und anschließend wieder auf freien Fuß gesetzt.

Die Ermittlungen dauern derzeit noch an. Die Polizei sucht dazu nun Zeugen, die Beobachtungen zu den Streitigkeiten oder der Schlägerei gemacht haben. Diese werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 05171/9990 mit der Polizei in Peine in Verbindung zu setzen.

Am Montagabend hätten sich nach Aussagen von Anwohnern erneut zahlreiche Mitglieder der betroffenen Familien getroffen und lautstark gestritten, so dass die Polizei gerufen wurde. Diese war vor Ort, musste jedoch nicht einschreiten.

Von unseren Redakteuren

Im Zuge des Tarifkonflikts im öffentlichen Dienst hat die Gewerkschaft Verdi für diesen Donnerstag erneut zu einem ganztägigen Warnstreik aufgerufen. In Peine sind einige städtische Kitas sowie zum Teil Stadtverwaltung, Wasserverband und Stadtwerke betroffen. Die Gewerkschaft Komba will diesmal aussetzen.

13.03.2018

Die Frage müsse erlaubt sein: Ist die Hertha-Peters-Brücke überhaupt notwendig? Bekanntlich gibt es Überlegungen, das marode Holzbauwerk durch einen Stahlneubau zu ersetzen.

13.03.2018

Bei der Wanderung auf dem Jakobsweg hat sich für Michaela Gebauer und Wanderfreundin Kristin Willecke eine gewisse Routine eingestellt und lässt die Fußschmerzen beinahe vergessen.

14.03.2018