Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Versteckspiel: 12-Jähriger vermisst

Groß angelegte Suchaktion der Polizei Versteckspiel: 12-Jähriger vermisst

Am Dienstagmorgen, gegen 00.20 Uhr, meldete der 61-jährige Vater seinen 12-jährigen Jungen als vermisst. Dieser war auf einem Reiterhof in Mehrum, wo er zuletzt gegen 22:15 Uhr gesehen worden war. Nach einer Suchaktion  der Polizei tauchte er aber wieder wohlbehalten auf.

Voriger Artikel
Unfall auf der A2
Nächster Artikel
Prof. Dr. Teebken ist Peines Top Mediziner

12-Jähriger spielte verstecken: Der Junge sorgte am Dienstag für Aufregung und eine Suchaktion mit Polizeihelikoptereinsatz.

Quelle: Archiv

Peine. Eine Suche nach dem 12-Jährigen war zunächst ohne Ergebnis verlaufen. Da aufgrund einer Erkrankung nicht auszuschließen war, dass das Kind Hilfe benötigen würde, führte die Polizei eine Absuche nach dem vermissten Kind durch.

An der Suche beteiligten sich neben zahlreichen Streifenwagen, auch der Polizeihubschrauber und ein Polizeihund. Gegen 03:25 Uhr tauchte der Junge plötzlich wieder auf dem Reiterhof auf. Wie sich herausstellte, hatte er sich wohl auf dem Hof versteckt gehalten und die Suche nach ihm aus seinem Versteck heraus beobachtet. 

Offensichtlich hatte er die Such nach ihm als Versteckspiel betrachtet und sich aus diesem Grund an immer unterschiedlichen Orten auf dem weitläufigen Gelände versteckt gehalten. Der Junge wurde dem besorgten Vater wohlbehalten übergeben.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?