Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Verkehrsunfall auf der Flucht vor der Polizei

Peine Verkehrsunfall auf der Flucht vor der Polizei

Eine Polizeistreife in Peine wollte ein Fahrzeug kontrollieren. Der 20-jähriger Auslieferungsfahrer versuchte jedoch sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Bei diesem Fluchtversuch kam es zu einem Unfall. Der Fahrer konnte wenig später von der Polizei aufgegriffen werden.

Voriger Artikel
Vor der Notaufnahme: Fast Notarztwagen gerammt
Nächster Artikel
Heiligabend: 120 Gäste erlebten besinnliche Stunden

Flucht missglückt: Polizei schnappt 20-Jährigen, nachdem dieser versucht hatte sich einer Kontrolle zu entziehen.

Quelle: dpa

Ein 20-jähriger Auslieferungsfahrer aus Peine befuhr mit seinem Pkw Maruti Alto die Luisenstraße aus Richtung Damm kommend. Die ihm entgegen kommende Funkstreifenwagenbesatzung bemerkte, dass der Fahrer nicht angeschnallt war und wollte ihn daraufhin kontrollieren.

Der Fahrer versuchte sich jedoch durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei fuhr er über ein Grundstück in der Hermann-Ehlers-Straße in die Straße "In den Fahlweisen". Hierbei stieß er gegen einen Absperrpfosten und beschädigte diesen. Der Fahrer konnte kurz darauf in unmittelbarer Nähe zu seinem "In den Fahlwiesen" abgestellten Pkw angetroffen werden.

Die Schadenshöhe an dem Sperrpfosten und an dem Pkw wurde auf ca. 800 Euro geschätzt. Gegen den Fahrer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Unerlaubten Entfernens von der Unfallstelle eingeleitet.

ots

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?