Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vater Jahner stellen ihre neue Vereins-Chronik vor

Peine Vater Jahner stellen ihre neue Vereins-Chronik vor

Sie ist da: Der MTV Vater Jahn hat seine Chronik zum Vereinsjubiläum 150 Jahre herausgebracht. Das Buch gibt spannende Einblicke in die Vereinsgeschichte und zeigt auch, wo der Verein jetzt steht. Die Chronik gibt es für fünf Euro in der Geschäftsstelle des MTV.

Voriger Artikel
Peiner Kanäle: Eisbrecher gestartet
Nächster Artikel
Musikalische Ausbildung ist zeitgemäß

Die Macher der Vater-Jahn-Chronik (v.l.): Reinhard Voigtländer, Andreas Grove, Hubertus Hahn, Adolf Stöhr, Karl-Heinz Pickrun, Rabea Glienke, Carsten Rösner und Jürgen Scharf.

Quelle: pif

Peine . „Eineinhalb Jahre haben wir an dem Werk gesessen“, sagte MTV-Urgestein Adolf Stöhr. Er präsentierte mit dem Vorstand und dem Chronik-Ausschuss das 60 Seiten umfassende Heft. Dabei gab es auch einige Überraschungen für die Macher: „Ich wusste gar nicht, dass wir eine Schwimmabteilung hatten“, sagte Stöhr. Auf die Spur der Schwimmer kamen er und Karl-Heinz Pickrun erst beim Sichten von alten Bildern.

Für die Jahner ein besonderes Schmankerl ist der persönliche Rückblick von Hans-Michael Moser, der im Oktober 2009 starb. Sein historischer Überblick endet 2006 – er konnte sein Werk nicht beenden. „Moser hat sich frühzeitig mit dem Jubiläum beschäftigt und viel Energie investiert“, sagte Stöhr. Zum Andenken an ihn, ist sein unvollendeter Text am Anfang der MTV-Chronik abgedruckt.

Besonders schwierig war es, die Chronik zu bebildern. Auch die Jahre ab 1920, 1930 bis 1948 sind nur vage überliefert. Pickrun hofft, dass einige Peiner entweder mit Unterlagen oder Erinnerungen die Lücken noch füllen können.

Interessant ist die Chronik auch für die junge Generation im Verein, sagte Jugendwartin Rabea Glienke: „Gerade nachzuvollziehen, wie sich der MTV entwickelt hat, ist spannend.“ Der stellvertretende Vorsitzende Hubertus Hahn ergänzte: „Die Chronik ist nicht so dick und langatmig. Sie bietet eine Mischung aus Vereinsgeschichte und aktuellem Stand des Vereins.“

Die Chronik gibt es für fünf Euro in der Geschäftsstelle. Kontakt unter Telefon 05171/13339 oder per Mail: gs@vater-jahn-peine.de.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr