Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Ursache für Explosion wird wohl nie aufgeklärt

Südstadt Ursache für Explosion wird wohl nie aufgeklärt

Am 10. Oktober 2010 ist ein Haus in der Südstadt explodiert. Es gab einen Schwerverletzten und riesigen Sachschaden überall in der Friedrichstraße. Die Ursache für die Explosion wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben. Die Staatsanwaltschaft Hildesheim stellte jetzt jedenfalls ihre Ermittlungen ein.

Voriger Artikel
Einbrecher im Dönerhaus an der Bahnhofstraße
Nächster Artikel
Mehr Übernachtungen im Landkreis Peine

Explosion in der Südstadt: Mitte Oktober explodierte ein Haus an der Friedrichstraße.

Quelle: A/rb

Peine . Gestern kam die gute Nachricht beim Anwalt von Bahattin Aslan an: Die Staatsanwaltschaft bescheinigt dem Eigentümer der Brandruine, dass er nicht mehr zum Kreis der Verdächtigen gehört. Auch gegen die zwei weiteren beiden Verdächtigen wird nicht mehr ermittelt.

Aslan kann nun endlich handeln: „Heute wird sich mein Anwalt mit der Versicherung in Verbindung setzen“, sagte er der PAZ. Dann müsse entschieden werden, wie es an der Friedrichstraße weiter geht. Die Brandruine ist bisher nur provisorisch gesichert, die Straße immer noch gesperrt. Auch die direkten Nachbarn dürfen wegen Einsturzgefahr der Brandruine nach wie vor nicht in ihre Wohnungen.

„Es tut mir leid, dass auch andere Menschen betroffen sind, aber mir waren die Hände gebunden“, sagte Aslan. Nun hofft er, dass die Versicherung schnell ein Gutachten erstellen lässt – damit es voran gehen kann. Dann wird der Hauseigentümer entscheiden, ob das Gebäude abgerissen oder Stück für Stück neu aufgebaut wird.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr