Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine 1200 Spendewillige – Überwältigende Hilfe für kranken Christian
Stadt Peine 1200 Spendewillige – Überwältigende Hilfe für kranken Christian
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:22 24.08.2018
Auch Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) ließ sich registrieren. Quelle: Antje Ehlers
Woltorf

Mit so viel Andrang hatte kaum jemand gerechnet: 1200 Besucher kamen am Freitagnachmittag in die Sporthalle in Woltorf, um sich einen Wangenabstrich nehmen und damit als Stammzellenspender für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) registrieren zu lassen. Mehr als 100 Freiwillige waren im Einsatz, um die Aktion durchzuführen. Anlass ist die Erkrankung des zwölfjährigen Christian Meyer aus Woltorf, der die Diagnose Akute Myeloische Leukämie hat.

Peines Bürgermeister Klaus Saemann (SPD) war ebenfalls vor Ort und ließ sich als Spender registrieren. „Ich möchte gern helfen“, sagte er spontan. Und so ging es vielen, die in die Sporthalle gekommen waren.

Zahlreiche Schecks wurden übergeben

Im Laufe des Nachmittages kamen immer wieder Gruppen, die symbolische Schecks oder persönliche Geschenke für die Familie an Karsten Meyer, den Vater des jungen Patienten, übergeben haben. „Es ist einfach Wahnsinn, was hier passiert. Mit so viel Hilfsbereitschaft aus dem Dorf und Rückhalt aus der Familie haben wir nie gerechnet. Ich möchte gern allen Danke sagen“, ist der Familienvater sichtlich bewegt.

Ein Scheck in Höhe von 3500 Euro übergab der Verein Regenbogen aus Hildesheim. Quelle: Antje Ehlers

„Zur Zeit geht es unserem Sohn nach einer schwierigen Phase den Umständen entsprechend gut“, berichtet Meyer. Zurzeit laufe die vorletzte Chemotherapie, wen alles gut gehe, könne im Oktober/November eine Transplantation erfolgen. „Und vielleicht haben wir dann Weihnachten alles überstanden“, gibt sich Karsten Meyer zuversichtlich.

Christian würde gern Urlaub machen

In dieser Woche war Christian ein paar Tage zuhause. Gemeinsam mit seinen Eltern hat er seine Mitspieler beim Posaunenchor Schmedenstedt, seine Handballmannschaft beim Training, seine Mitschüler am Silberkampgymnasium und die Planungsgruppe für die Typisierungsaktion mit einem kurzen Besuch überrascht. Und wenn die Krankheit überstanden sei, wäre sein größter Wunsch derzeit, Urlaub auf Fuerteventura zu machen, auch wenn der Weg dahin noch lang ist.

Besonders nett: Örtliche Firmen spendeten Getränke, Obst und frischen Kuchen, damit sich die Spender stärken konnten.Der Kindergarten ließ bunte Ballons in den Himmel steigen.

Stefanie Bräutigam ist die Koordinatorin der DKMS. Quelle: Antje Ehlers

Stefanie Bräutigam als Verantwortliche der DKMS freute sich ebenfalls über den Zuspruch, gerade was die Spendenbereitschaft auch mit finanziellen Mitteln betreffe. „Das ist nicht selbstverständlich“, sagte sie. Allein am Nachmittag sind Spendenschecks im Wert von mehr als 17 000 Euro übergeben worden, hinzu kamen zahllose kleinere und größere Beträge von den Besuchern.

Von Antje Ehlers

Die Dungelbecker können feiern – aber sie sind auch hilfsbereit: Bei Schützenfest-Königsfrühstück wurde die stolze Summe von 1250 Euro gesammelt, mit der Christian (12) aus Woltorf geholfen werden soll.

24.08.2018

"Hilfe für Christian": Mit so viel Andrang hatte kaum jemand gerechnet. Hunderte Besucher kamen am Freitag in die Sporthalle in Woltorf, um sich einen Wangenabstrich nehmen und damit als Stammzellenspender für die DKMS (ehemals Deutsche Knochenmarkspenderdatei) registrieren zu lassen.

24.08.2018

Europaschützenfest – in Peine hat das spätestens seit 2015 einen guten Klang. Zur diesjährigen Auflage in den Niederlanden war auch das CdB angereist. Dabei fieberten die Junggesellen mit Yannick Höver mit.

24.08.2018