Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Truppmannausbildung der Stadtfeuerwehr Peine

44 Teilnehmer bei Grundausbildung Truppmannausbildung der Stadtfeuerwehr Peine

Die Truppmannausbildung ist die Grundausbildung jedes Feuerwehrmitglieds. Bei der Peiner Stadtfeuerwehr stand fand jetzt der praktische Teil der Ausbildung statt - mit einem großen Anteil an Teilnehmern aus den Jugendfeuerwehren.

Voriger Artikel
Ärztin rät zum frühzeitigen und vollständigen Impfen
Nächster Artikel
Kreismusikschule auf großer Fahrt

Unter der Anleitung von insgesamt 18 Ausbildern fand in Peine jetzt die Truppmannausbildung statt.

Quelle: Picasa

Peine. „Der Trupp mit zwei Personen gilt in der Feuerwehr als kleinste Einheit und führt die Aufgaben in der Regel innerhalb der Gruppe aus“, erklärt Jannis Kuppe von der Peiner Feuerwehr. Neben der Brandbekämpfung werden dabei Menschenrettung oder technische Hilfeleistung vermittelt. Die Ausbildungsinhalte sind bundesweit einheitlich in einer Dienstvorschrift festgelegt, und die Ausbildung findet in Peine auf Stadtebene statt.

Besonders war in diesem Jahr die Anzahl von 44 Teilnehmern, die in sechs Gruppen zu der Prüfung antraten. „In der Regel sind es sonst vier Gruppen der Stadtfeuerwehr pro Jahr“, betont Kuppe. Der Feuerwehrnachwuchs aus den einzelnen Jugendfeuerwehren bildete dabei mit 31 Teilnehmern den größten Anteil. Insgesamt 18 Ausbilder aus den Ortsfeuerwehren waren an den acht Ausbildungstagen vor Ort - organisiert hatte den Ablauf Teamleiter Torsten Helwes von der Ortsfeuerwehr Handorf.

Da alle Teilnehmer den praktischen Teil der Ausbildung in Peine bestanden, steht für sie nun der theoretische Teil der Truppmannausbildung an. Danach erfolgt die weitere Ausbildung in den einzelnen Feuerwehren.

Innerhalb von zwei Jahren und insgesamt 80 Ausbildungsstunden ist die Truppmannausbildung abgeschlossen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr