Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Trommelboes besuchten das PAZ-Verlagshaus

Peine Trommelboes besuchten das PAZ-Verlagshaus

Freischießen kann nicht mehr lange hin sein, denn gestern waren die Trommelboes bereits zum zweiten Mal in der Stadt unterwegs, um die fünfte Jahreszeit an der Fuhse zu verkünden. Ihre Tour startete im PAZ-Verlagshaus.

Voriger Artikel
Fußball: Top-Stimmung auch dank Sicherheitskonzept
Nächster Artikel
Wissmach schließt, Gerry Weber öffnet

Freischießen naht: Die Trommelboes gestern in der PAZ-Geschäftsstelle.

Quelle: Mirja Weber

Peine. Die Freischießen-Verkündung fand öffentlichkeitswirksam in der PAZ-Geschäftsstelle statt. PAZ-Vertriebsleiter Christian Kuttkat freute sich über den Besuch und auch das Team aus der Geschäftsstelle und der PAZ-Redaktion ließen sich den Auftritt nicht entgehen.

Nach einer heimischen „Kaltschale“ zogen die beiden Trommelboes Uwe Kruppa und Rüdiger Kreis sowie Freischießen-Herold Kai Schild weiter. 16Stationen lagen gestern auf ihrem Plan. Es ging durch die Peiner Fußgängerzone, die City-Galerie und schließlich zum Bürger-Jäger-Heim mit der Gaststätte „Kanu“.

Dort „platzten“ die Trommelboes in die Kollegiumssitzung der Bürger-Jäger hinein - und machten auch sie darauf aufmerksam, dass das Freischießen 2012 naht. Klar, dass die Gaudi bei allen gut ankam - und genauso klar war, dass es anschließend auch etwas zu trinken gab.

Wer die Trommelboes gestern verpasst hat und sich die Tradition nicht entgehen lassen will, hat am Samstag Gelegenheit, sie in der Fußgängerzone zu sehen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr