Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Traditionelles Weihnachtssingen

Gottesdienst mit Vöhrum Traditionelles Weihnachtssingen

Vöhrum. Auch in diesem Jahr bereicherte der Männergesangverein Vöhrum den Gottesdienst zum ersten Weihnachtstag mit schönen alten Liedern und trug so zur musikalischen Untermalung des Gottesdienstes bei.

Voriger Artikel
Musikalische Christnacht
Nächster Artikel
Peine: Einbruch in Einfamilienhaus

Der MGV sang beim Gottesdienst in Vöhrum.

Mit den Liedern „Heiligste Nacht“ und „Es ist ein Ros entsprungen“ begrüßten die 38 Sänger die Besucher in der gut gefüllten Kirche. Sicher geleitet von Renate Mainusch-Koschorrek trugen die Sänger bekannte Weihnachtslieder vor.

In der weihnachtlich geschmückten Kirche mit dem von Familie Bührke gespendeten Tannenbaum folgten verschiedene Lesungen. Pastor Philipp van Oorschot lud die Besucher in seiner Predigt zu einer Zeitreise ein. „Wir gehen erst einmal 2000 Jahre zurück und dann noch einmal 700 Jahre“, sagte er. Damals machte sich der Prophet Micha Gedanken um sein Land Israel, in dem Korruption, Gottlosigkeit und Verkommenheit den Alltag bestimmten. „Wir müssen zum Anfang zurück, nochmal neu starten. Nur Gott selbst kann Besserung bringen“, ließ van Oorschot die Puppe sprechen, die den Propheten darstellte. 700 Jahre später las Balthasar, einer der drei Weisen aus dem Morgenland die Prophezeiungen Michas und erkannte, dass Gott mit Jesus mitten unter die Menschen kommt.

Im Anschluss stimmten Besucher und Männergesangverein, begleitet von Organistin Annegret Hagemann weitere Weihnachtslieder wie „Es wird nicht immer dunkel sein“ an. Mit dem Segen entließ der Pastor die Gemeinde dann weihnachtlich gestimmt in den Feiertag.

nic

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?