Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tipps für Umtausch von Weihnachtsgeschenken

Peine Tipps für Umtausch von Weihnachtsgeschenken

Alle Jahre wieder: Was tun, wenn es mit den Weihnachtsgeschenken Probleme gibt? Wie man Ärger beim Umtausch vermeiden kann, verrät Ursula Hopstock von der Verbraucherzentrale.

Voriger Artikel
Night of the Dance“ in Peine
Nächster Artikel
Keiner ist einsam: Fest mit viel Spaß und Musik

Nicht alle Weihnachtsgeschenke gefallen: Deswegen setzt jetzt wieder der Umtausch in den Geschäften ein. Dabei sollte man wichtige Tipps beachten.

Quelle: oh

• Gekaufte Ware, die in Ordnung ist, muss der Händler nicht zurücknehmen. Meist tut er es dennoch aus Kulanz. Doch Umtausch heißt nicht automatisch Geld gegen Ware zurück, sondern der Händler kann auch einen Gutschein ausstellen oder nur direkt gegen neue Ware umtauschen. Nur wer sich die Geldrückgabe auf dem Kaufbeleg hat bestätigen lassen, kann auf sein Recht pochen.

• Wird ein Mangel am Geschenk festgestellt, beispielsweise das Computer-Spiel läuft nicht oder der Pulli hat eine offene Naht, hat der Käufer gesetzliche Ansprüche. Er kann vom Händler zunächst verlangen, das gleiche Produkt noch einmal zu liefern oder es zu reparieren, und zwar kostenlos für den Kunden. Erst wenn die Ersatzlieferung ebenfalls fehlerhaft ist oder die Reparatur zweimal fehlschlägt, kann der Käufer den Kaufpreis reduzieren oder vom Vertrag zurücktreten.

Diese Sachmängelhaftung des Händlers besteht für zwei Jahre nach Übergabe der Ware.

• Der Kaufbeleg sollte sorgfältig aufbewahrt werden. Achten Sie auf das richtige Datum! Es ist ratsam, Kaufbelege wegen der Sachmängelhaftung für zwei Jahre aufzuheben, sodass man im Reklamationsfall auch die Chance hat, den Beleg zu finden.

tk

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr