Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tierheim Peine: Dreiste Einbrecher knacken Tresor und Spendenkasse

Tatort Tierheim Tierheim Peine: Dreiste Einbrecher knacken Tresor und Spendenkasse

Einbrecher im Peiner Tierheim: In der Nacht zu Mittwoch warfen Unbekannte mit einem Stein eine Fensterscheibe des Hauses an der Fritz-Stegen-Allee ein. In den Räumen knackten sie einen Tresor und die Spendenkasse. Der Schaden liegt bei mehr als 2000 Euro.

Voriger Artikel
Sperrung der Marktstraße: Ärger bei Peiner Geschäftsleuten
Nächster Artikel
Landesbischof: „Milliardenkosten durch verfehlte Integration“

Der Tatort: Unbekannte brachen in das Tierheim Peine an der Fritz-Stegen-Allee ein und knackten einen Tresor. Die Mitarbeiterinnen sind betroffen.

Quelle: tk

Peine. Offenbar wollten die Täter auch besonders witzig sein und hinterließen ein Tiefkühl-Hähnchen im Backofen. Das Hähnchen hatten sie beim Durchwühlen des Eisfaches gefunden. „Das Papier lag fein säuberlich im Mülleimer“, sagte Tierpflegerin Birte Riemann.

Sie hatte am Mittwoch den Einbruch bemerkt. „Zuerst war uns gar nichts aufgefallen. Dann sahen wir die aufgebrochene Spendenkasse“, sagte sie. Schließlich entdeckten sie, dass die beiden Tresore fehlten. Einen fand die Polizei später im Keller. Er war aufgebrochen. Von dem anderen Tresor, der auch in Tatortnähe auftauchte, ließen die Täter die Finger. „Da war auch kein Geld drin“, sagte Riemann.

Die Einbrecher waren sich ihrer Sache offenbar sicher und scheuten auch nicht davor zurück, Lärm zu machen. Das Fenster der Futterküche hatten die Täter mit einem Stein eingeworfen. „Das muss mächtig gescheppert haben“, kommentierte Riemann.

Alle Schränke waren durchwühlt – auch einige persönliche Schränke der Mitarbeiter. Bei den Tieren waren die Täter nicht. Riemann ist sich aber sicher, dass die Hunde heftig gebellt haben müssen und hofft, dass der eine oder andere Nachbar vielleicht etwas gehört hat. Die Polizei sucht Zeugen. Die Täter müssen in der Zeit von Dienstag, 18.30 Uhr, bis Mittwoch, 6.45 Uhr, im Tierheim gewesen sein. Hinweise an die Beamten unter Telefon 05171/9990.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr