Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Tierheim: Einbrecher wollten 
Pitbull-Mischling stehlen

Peine Tierheim: Einbrecher wollten 
Pitbull-Mischling stehlen

Unbekannte Diebe sind in der Nacht zu Sonntag erneut ins Peiner Tierheim eingebrochen. Beim vergeblichen Versuch, in den Käfig von Pitbull-Staffordshire-Hündin Shirley einzudringen, verletzten sie sich.

Voriger Artikel
Nach Großfeuer bei Röchling:
Experten verfolgen heiße Spuren
Nächster Artikel
Crazy Daisy: Eigentümer klagt gegen Stadt

Ungeschickte Einbrecher: Auszubildende Jenny hält ein Stück des Plastikdachs mit Blutspuren vor Shirleys Käfig.

Quelle: pif

Peine. Das Plastikdach über dem Käfig von Hündin Shirley ist kaputt. Einbrecher hatten in der Nacht zu Sonntag versucht, in ihren Käfig einzubrechen. „Die Täter haben das Plastikdach kaputt gebrochen. Erst dann haben sie wohl bemerkt, dass auch der obere Teil der Käfige vergittert ist“, sagte Heike Brakemeier.

Sie ist entsetzt, es ist bereits der zweite Einbruch innerhalb weniger Tage (PAZ berichtete). Für sie gibt es mehrere mögliche Motive: Die Täter wollten die Hündin, die in Gadenstedt gefunden worden war, zu Geld machen. Bekannt ist: Die Pitbull-Staffordshire-Mix-Hunde mit roter Nase erzielen Rekordpreise, wenn sie Papiere haben. „Nun hat Shirley als Fundtier keine Papiere, aber einen Schwarzmarkt gibt es auch“, erklärte Heike Brakemeyer.

Hinweise auf die Einbrecher, die zwischen Sonnabend, 18 Uhr, und Sonntag, 8 Uhr, auf dem Gelände des Tierheims waren, gehen an die Polizei Peine unter Telefon 05171/ 9990.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr