Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Thomas Philipps eröffnet im April neue Filiale
Stadt Peine Thomas Philipps eröffnet im April neue Filiale
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 22.02.2018
Der Sonderpostenmarkt Thomas Philipps am Carl-von-Ossietzky-Platz in der Peiner Südstadt.  Quelle: Tobias Mull
Peine

 Das Datum bestätigte jetzt Uwe Speckmann, Leiter Objektverwaltung/Expansion des Unternehmens Thomas Philipps, auf Anfrage der PAZ. Demnach soll die bisherige Filiale am Carl-von-Ossietzky-Platz etwa Mitte März geschlossen werden, derzeit gibt es im Hinblick auf den Umzug bereits eine spezielle Rabattaktion. Über eine Investitionssumme für das neue Ladenlokal wollte sich Speckmann nicht äußern.

Er bestätigte jedoch, dass Vermieter der Immobilie die Firma Edeka sein werde, da der Mietvertrag zwischen Edeka und dem Eigentümer noch einige Jahre laufen würde. Zum Hintergrund: Auf dem Gelände an der Vöhrumer Straße war einst der Edeka-Markt des selbstständigen Kaufmannes Cengiz Ersu angesiedelt. Dieser ist inzwischen nach Vöhrum in das neue Einkaufszentrum an der Kirchvordener Straße gezogen.

„Ich freue mich, dass es nun endlich losgeht mit dem Umzug“, sagt Speckmann und betont die gute Lage des neuen Filialstandortes. „Und zur Eröffnung im April können sich unsere Kunden schon jetzt auf tolle Angebote freuen.“

Der Wegzug aus der Südstadt

Doch wie geht es nach dem Wegzug von Thomas Philipps mit dem Gebäude in der Südstadt weiter? Die Immobilie soll einem Unternehmer aus Garbsen gehören, bislang scheiterten jedoch die Versuche einer Kontaktaufnahme seitens der PAZ. Fakt ist: Das in den 1970er-Jahren ursprünglich als „Zentrum für die Peiner Südstadt“ angelegte Areal hat schon bessere Zeiten gesehen. Bis auf eine Moschee und einen kleinen Lebensmittelmarkt gibt es mit dem Weggang von Thomas Philipps dort keinen wirklichen Anlaufpunkt mehr.

Bereits 2003 hatte der Rat der Stadt Peine das Planungsrecht für eine Wohnbebauung auf dem Platz geschaffen. Interesse von Projektentwicklern habe es seither verschiedentlich gegeben, jedoch hätten diese dann letztlich doch andere Standorte in Peine bevorzugt, erklärte Petra Neumann, Sprecherin der Stadt Peine, auf Anfrage.

Auch die übrigen Gebäude am Carl-von-Ossietzky-Platz befinden sich in Privateigentum und werden zum Teil selbst genutzt, vermietet oder vermarktet. „Dementsprechend wenig bis gar keinen Einfluss hat die Stadt auf die Vermietungs- und Gestaltungssituation“, so Neumann. Über wechselnde Nutzer erhalte die Stadt in der Regel nur Kenntnis, falls Genehmigungen für Nutzungsänderungen oder Umbauten erforderlich sind.

Von Tobias Mull

In dieser Woche findet in den Berufsbildenden Schule des Landkreises Peine in Vöhrum (BBS) eine Projektwoche mit dem Thema „Bewegte Schule“ statt. Das Motto lautet: „Fit in Vöhrum – Mach’s besser“.

22.02.2018

Sechs Monate Konfliktlösungskurs sind die Strafe für einen jungen Peiner, der sein Opfer geschlagen, getreten und bestohlen hatte. Es hätte sehr viel schlimmer für den Angeklagten kommen können – sein Opfer hatte aber keine sichtbaren Verletzungen davongetragen.

21.02.2018

Der Sommer ist zwar noch ein Stück entfernt, aber die Meldezeiten für Schulen kommen langsam näher. Ob die Realschule Vechelde die Richtige ist, dass lässt sich im März auf einem Informationsabend erfahren.

21.02.2018