Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Thomas-Philipps-Filiale zieht um

Von der Südstadt nach Telgte Thomas-Philipps-Filiale zieht um

Der Sonderpostenmarkt Thomas Philipps zieht vom Carl-von-Ossietzky-Platz in der Südtsadt in den ehemaligen Edeka-Markt in Telgte. Das bestätigte Edeka-Pressesprecherin Miriam Pöttker jetzt auf PAZ-Anfrage.

Peine Philipps 52.30973 10.2390099
Google Map of 52.30973,10.2390099
Peine Philipps Mehr Infos
Nächster Artikel
Familie Peine in Straßburg

Der Edeka-Markt an der Vöhrumer Straße in Telgte steht zur Zeit noch leer.

Quelle: Michaela Gebauer

Peine. Zurzeit steht der ehemalige Edeka-Markt in Telgte leer. Nach PAZ-Informationen soll der Mietvertrag für die Immobilie zwischen Edeka und dem Eigentümer noch einige Jahre laufen, weshalb sich Edeka selbst um die Vermietung der Fläche kümmern muss. Inzwischen sind aber zahlreiche Gespräche gelaufen und erste Verträge geschlossen. „Aktuell sind noch ein paar genehmigungspflichtige Punkte mit der Stadt zu klären“, sagt Pöttker.

Der Edeka-Markt des selbstständigen Kaufmannes Cengiz Ersu in Telgte ist inzwischen nach Vöhrum in das neue Einkaufszentrum an der Kirchvordener Straße eingezogen. Deshalb sind die Räume für den Sonderpostenmarkt bereits frei . Obwohl die Planungen inzwischen recht weit fortgeschritten sind, konnte die Leitung des Peiner Thomas-Philipps-Markte noch keine Aussagen zu einem möglichen Umzugstermin, Umbaumaßnahmen oder Kosten machen. Der zuständige Mitarbeiter aus der Zentrale in Bissendorf war gestern nicht zu erreichen.

Was nach dem Wegzug von Thomas Philipps in der Südstadt am Carl-von-Ossietzky-Platz passieren soll, ist noch unklar. Die Sprecherin der Stadt Peine, Petra Neumann, erklärte auf PAZ-Anfrage: „Im Falle des Auszuges eines Mieters wird der Eigentümer entscheiden, wie er die Anschlussvermietung, einen Verkauf oder gegebenenfalls eine andere Vermarktung organisiert.“ Und weiter: „Bei Bedarf steht die Stadt Peine den Eigentümern der Immobilie am Carl-von-Ossietzky-Platz zur Erörterung planungsrechtlicher Fragen natürlich gerne zur Verfügung.“

Von Michaela Gebauer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Braucht die Peiner Innenstadt kostenloses WLAN für alle?