Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Lindenquartier: Bürgermeister bittet zum Gespräch
Stadt Peine Lindenquartier: Bürgermeister bittet zum Gespräch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:43 11.03.2018
Hertie- und „City Center“-Brache: Hier soll das Lindenquartier entstehen.  Quelle: Thomas Freiberg
Peine

„Dem Wunsch nach Gesprächen werde ich mich auch weiterhin nicht verschließen. Die positive Entwicklung meiner Heimatstadt muss im parteiübergreifenden Interesse aller beteiligten Akteure sein“, sagte Saemann und betont, dass es ihm um die Belange der Peiner Bevölkerung geht. „Ein solches Handeln werde ich auch künftig einfordern, unabhängig von Befindlichkeiten. Nur müssen Verdächtigungen und unterschwellig Beschuldigungen ein Ende haben.“

Wirbel um geplatzten Gesprächstermin

In der Pressemitteilung des Bürgermeisters erklärte Saemann, dass es bereits Anfang Februar ein Gespräch zwischen den Fraktionsspitzen und der Verwaltungsspitze zu wichtigen Themen der Stadt geben sollte. Dieses sei jedoch von Belte, Döring und Meier mit der Begründung abgesagt worden, man sehe in einem solchen Gespräch keinen Sinn (mehr). Dem widersprachen die drei Fraktionsvorsitzenden. „Um das Gespräch hatten wir damals gebeten. Wir hatten es dann kurzfristig abgesagt, weil der Bürgermeister den Teilnehmerkreis ohne Absprache mit uns erweitert hatte“, erklärte Belte.

Saemann spielte dabei auf Äußerungen der drei Fraktionsvorsitzenden Andreas Meier (CDU), Karl-Heinrich Belte (Peiner Bürgergemeinschaft) und Dr. Rainer Döring (FDP/Piraten) an, die dem Bürgermeister unter anderem eine „Flucht nach vorn“ sowie eine Verzögerung der Entwicklung des Lindenquartiers vorwarfen. Auch andere Aussagen wie „Kasperletheater“, „dünnhäutiger Bürgermeister“ oder „schlechtes Beispiel unzureichender Ratspolitik“ kritisierte das Stadtoberhaupt.

„Wie soll nach solchen Äußerungen eine vertrauensvolle Gesprächsatmosphäre funktionieren, wenn die Verwaltung ständig kritisiert und unter Generalverdacht gestellt wird??“, fragte Saemann. „Ich bin gespannt, welche Vorschläge nun auf den Tisch kommen und sehe einem sachlichen Austausch sowie einer konstruktiven Mitarbeit der vorbenannten Ratsmitglieder entgegen.“

Meier, Belte und Döring äußerten sich positiv über das Gesprächsangebot. „Wir begrüßen es, dass der Bürgermeister unserer Vorschlag nach einem runden Tisch aufgreift“, erklärten die drei Fraktionsvorsitzenden.

Von Tobias Mull

Nach einem Unfall ist die A2 zwischen Hämelerwald und Lehre-Ost am Montagvormittag für eine Stunde gesperrt. Bei einem Auffahrunfall verletzte sich ein Lastwagenfahrer schwer.

11.03.2018

Der Skiverbund „Ski amadé“ ist mit 270 Skiliften und Seilbahnen eines der größten Wintersportgebiete in Europa. Dorthin führt eine Fahrt der Sportjugend Peine, für die man sich jetzt noch anmelden kann...

11.03.2018

Wenn sich die Bühne der Peiner Festsäle mit opulenten Bildern und edler Bühnenausstattung in die Wiener Hofburg verwandelt, ist Zeit für die Kaiserin: Elisabeth von Österreich, besser bekannt als „Sissi“, war zu Gast.

11.03.2018