Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Straßen-Neubau geht zügig voran

Peine-Stederdorf Straßen-Neubau geht zügig voran

Stederdorf. Der künftige Straßenverlauf ist schon deutlich erkennbar: Zügig voran geht in Stederdorf der Neubau des Verbindungsstücks zwischen Dieselstraße und Caroline-Herschel-Straße. Bereits Ende August soll der rund 680 Meter lange Abschnitt fertig gestellt werden.

Voriger Artikel
Zukunftstag: 25 Schüler erlebten Arbeit bei der PAZ
Nächster Artikel
Industrieverein: Betriebe sollen wieder ausbilden!

Straßen-Neubau bei Stederdorf: Das Teilstück soll bis Ende August fertig sein.mic

Ziel des Infrastrukturprojekts ist es, neue Flächen für Firmen im Gewerbegebiet Nord zu erschließen und dort eine Art Ring-System einzurichten, sodass der Verkehr in Stederdorf auch zu Stoßzeiten besser fließen kann.

Aktuell finden die letzten Erdarbeiten statt, mit denen der Unterbau für die künftige Straße entsteht. Zudem werden Leer-Rohre verlegt, durch die später Versorgungsleitungen geschoben werden können. Die Dammschüttung für den Anschluss der „alten“ Ostrandstraße an die neue Straße ist ebenfalls weit fortgeschritten. Die Kosten für den Straßen- und Kanalbau liegen bei 1,6 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr