Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Steinmeier: Videobotschaft zur Wahl
Stadt Peine Steinmeier: Videobotschaft zur Wahl
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:39 09.09.2016
Frank-Walter Steinmeier (2.v.l.) mit den Peiner SPD-Kandidaten Klaus Saemann (l.), Maren Wegener und Franz Einhaus auf der Bühne an der Jakobikirche. 500 politisch Interessierte waren gekommen. Quelle: Michael Lieb (2)
Anzeige

In seiner Rede thematisierte er die weltweite Sicherheitslage, den Bürgerkrieg in Syrien, die Bedrohung durch den Islamischen Staat (IS), die Flüchtlingskrise - und sprach den Menschen in der Fuhsestadt, die sich für Vertriebene und Verfolgte engagieren, seinen Dank aus. „Es toben viele Krisen und Konflikte - und einige sind gar nicht mehr so weit von uns weg“, sagte Steinmeier und griff in diesem Zusammenhang auch die angespannten Beziehungen zu Russland und mögliche Auswirkungen auf die baltischen Staaten auf. Der brutale Krieg in Syrien müsse jedenfalls endlich ein Ende haben, sagte Steinmeier und forderte, an den Verhandlungstisch zurückzukehren.

Europa stehe aber noch vor viele weiteren Herausforderungen wie dem Brexit oder zunehmenden rechten Tendenzen. Zur AfD sagte er: „Diese Partei verspricht einfache Lösungen, doch Antworten hat sie keine.“ Die AfD spiele mit den Ängsten der Menschen, genau wie Trump in Amerika. „Wir müssen den Menschen Mut machen statt Angst verbreiten“, forderte Steinmeier und bekam lauten Applaus.

Mit Blick auf die Kommunalwahl appellierte er, am Sonntag wählen zu gehen - und empfahl die SPD-Kandidaten Franz Einhaus (will Landrat bleiben), Klaus Saemann (will Bürgermeister in Peine werden) sowie Maren Wegener (will Bürgermeisterin in Lengede werden).

Nach dem offiziellen Teil auf der Bühne nahm sich Steinmeier noch gut eine Viertelstunde Zeit für Fotos, Autogramme, Meinungsaustausch mit Peinern - und ein Härke-Bier. Und dann ging es fix zu einem weiteren Wahlkampfauftritt nach Celle.

Der Steinmeier-Besuch wurde umrahmt von einem ansprechenden Livemusik-Programm durch die Band Peiner Percussions der Kreismusikschule Peine.

mic

Peine. Als Mörder gilt, wer beispielsweise heimtückisch, grausam oder mit gemeingefährlichen Mitteln aus niedrigen Beweggründen einen Menschen tötet.

08.09.2016

Peine. Der Peiner Roadster-Club feiert sein Jubiläum. Vor 25 Jahren wurde der Verein gegründet und schon ein Jahr später, im September 1992, fand das erste Härke-Treffen der tollen Flitzer statt. Am Samstag sind Autos wieder beim Peiner Eulenmarkt zu Gast – Bestaunt werden können die Fahrzeuge ab 17 Uhr auf dem Härke-Hof.

08.09.2016

Schmedenstedt. „Das Wetter war nicht ganz so freundlich wie wir es uns gewünscht hätten. Wir mussten mit Sitzgelegenheiten teilweise in den Vorraum der Mehrzweckhalle ausweichen“, berichtete Bernd Kielhorn von der SPD Schmedenstedt. Das mittlerweile traditionelle Puffer-Essen fand dennoch wieder einen sehr guten Anklang.

08.09.2016
Anzeige