Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Stehende Ovationen und tosender Applaus für Pe Werner
Stadt Peine Stehende Ovationen und tosender Applaus für Pe Werner
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 10.11.2018
Trio Grande: Peter Grabinger am Flügel, Pe Werner und Pit Lenz (Gesang, Mundharmonika) schwärmten vom Lebkuchenherz Quelle: Grit Storz
Peine

Vom „Kribbeln im Bauch“ über Gänsehaut am ganzen Körper bis zu heimlich verdrückten Tränchen – der großartige Abend mit Pe Werner im gut besuchten Peiner Forum bot für jede Gefühlslage etwas. Von A nach Pe wollte die begnadete Künstlerin in ihrer „Best Of Show“ reisen und dabei gleichzeitig „die Rampensau rauslassen“. Stehende Ovationen und tosender Applaus am Ende des zweistündigen „Wohlfühlabends“ bewiesen: Versprechen gehalten.

Von den Fans gefeiert

Pe Werner steht für Stimmgewalt, Situationskomik, starke Texte und ehrliche Musik – dies alles hatte die Musikerin nach Peine mitgebracht und wurde nicht nur von ihren offensichtlich sehr zahlreichen Fans gefeiert sondern auch von denen, die „eigentlich nur mal so“ ins Forum zum kabarettistischen Konzert gekommen waren. Die Sängerin bewegte sich scheinbar mühelos zwischen hohem C und Rockröhre.

Pe Werner unterhielt das Publikum mit Gesang, grandioser Mimik und Gestik und vor allem mit unfassbar großem musikalischen Können Quelle: Grit Storz

Gerade noch so kamen die Zuschauer, doch „ruhig auf den Stühlen zu tanzen“, dieser Aufforderung nicht nach. Gleichwohl bejubelten sie die Songs schon nach den ersten Takten, genossen die Balladen mit geschlossenen Augen und lauschten den aussagekräftigen Texten der Künstlerin, für die es Gottlob keine Schublade gibt.

Schlager, Chanson oder Pop, ernsthaft und komisch, laut oder leise – Werner ist in jedem Metier zu Hause und wechselt ohne Qualitätsverlust.

Die Gefühlslagen wechselten ständig

Nebenbei plaudert sie sympathisch aus dem Nähkästchen, stellt ihre Musikerkollegen Peter Grabinger am Flügel und Pit Lenz am Mikrofon in den Mittelpunkt. Immer wieder schüttelt sie ihre rote Mähne, wirbelt über die Bühne und ist in jeder Minute wahnsinnig präsent. Neben ihrem „Kribbel-Song“ hat die Kölnerin natürlich jede Menge Altbekanntes im Gepäck: „Segler aus Papier“, „Trostpflastersteine“ oder „Geld zurück“ standen in großartiger Reihe mit Otto Reuters „Nehm‘ sen Alten“ oder den von Werner für Barbara Schöneberger geschriebenen Song „Was ein Mann tun muss“.

Pe Werner unterhielt das Publikum mit Gesang, grandioser Mimik und Gestik und vor allem mit unfassbar großem musikalischen Können Quelle: Grit Storz

Die Gefühlslagen wechselten ständig. Mit lachendem Unterton und rotziger Stimme präsentiert sie eben noch „Weibsbilder“, um dann bei „Herbstzeitlos“ trotzig das Alter zu feiern und schließlich traurig schön „Vater Morgana“ zu zelebrieren.

Künstlerin und Publikum hatten alles gegeben und alles bekommen

Nebenbei „zauberte“ sie auch noch einen gelungenen Kanon zu „Hejo“ mit dem Publikum hervor, lobte immer wieder „die Stadt mit dem schönsten Autokennzeichen der Welt“ und sang scheinbar für jeden Einzelnen im Saal. Wohlige Erschöpfung am Ende: Künstlerin und Publikum hatten alles gegeben und alles bekommen.

Von Grit Storz

Familie, Arbeit und Haus reichen dem Duttenstedter Jens Jagdmann scheinbar nicht aus. Immer wieder erhält er kleine Rollen in Produktionen von Film und Fernsehen. Aktuell spielt er in der Serie „4 Blocks“ mit.

10.11.2018

„Wir haben in der letzten Woche ordentlich gefeiert“, freute sich Heike Horrmann-Brandt vom Paritätischen Peine gestern beim Abschluss der Jubiläumswoche. Seinen 40. Geburtstag feierte der Verband – und auch die niedersächsische Sozialministerin Dr. Carola Reimann kam in das Peiner Forum, um zu gratulieren.

10.11.2018

Durch rücksichtsloses Verhalten im Straßenverkehr kommt es verstärkt zur Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer. Der ACE wirbt für mehr Achtsamkeit bei Autofahrern und Radfahrern und gibt Tipps, worauf besonders geachtet werden sollte.