Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Starkregen: Keller sind vollgelaufen
Stadt Peine Starkregen: Keller sind vollgelaufen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 30.07.2017
Beim Starkregen während der letzten Tage waren Schirme gefragt. Einen falschen Brandalarm gab es in der Peiner City-Galerie.   Quelle: Fotos: Dpa/Archiv/Privat
Kreis Peine

 „Es gibt jedoch trotzdem ein erhöhtes Einsatzaufkommen für die Feuerwehren, um vollgelaufene Keller auszupumpen und Regenrückhaltebecken zu sichern“, sagt die Pressesprecherin des Landkreises Peine Katja Schröder. Trotzdem sei der heimischen Landkreis nach bisherigen Einschätzungen nicht akut vom derzeitigen Starkregen betroffen.

„Aktuell ist es in Peine ruhig“, kann auch der Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst bestätigen. Es gab zwar einige kleinere Einsätze wie einige Keller, in die Wasser gelaufen war, und einen falschen Brandalarm in der Peiner City-Galerie, aber sonst sei der einzig größere Wasser-Einsatz am gestrigen Mittwoch im Umspannwerk in Wahle gewesen, so Ernst.

Von Thomas Kröger

Großen Wirbel gibt es um das Vereinsheim des Peiner Polizeihundesportvereins (PHSV) am Goltzplatz. Die Stadt Peine droht dem Verein mit dem Abriss des Holzhauses, wenn der Verein nicht die Bauanträge vorlegen kann (siehe Text unten). Doch diese Unterlagen sind vermutlich bei einem Feuer verbrannt.

27.07.2017

Die vor zwei Wochen bei einem Messerangriff in Hurghada verletzte Tschechin ist klinisch tot. Das teilten die behandelnden Ärzte nach Angaben des tschechischen Außenministeriums am Mittwoch mit. Untersuchungen hätten ergeben, dass das Gehirn der 36-Jährigen nicht mehr mit Blut versorgt werde.

27.07.2017

Der tagelange Dauerregen macht vielen Gemeinden im Landkreis Peine zu schaffen, vom Hochwasser blieben sie aber verschont. Dramatisch dagegen geht es in der Nachbarstadt Hildesheim zu, hier stehen viele Bereiche unter Wasser. Peiner Helfer von der Feuerwehr und vom THW sind vor Ort, um zu unterstützen.

26.07.2017