Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° stark bewölkt

Navigation:
Stallpflicht für Geflügel wird teilweise aufgehoben

Risikobewertung des Veterinäramtes Stallpflicht für Geflügel wird teilweise aufgehoben

Für Teile des Peiner Kreisgebiets hat der Landkreis Peine jetzt ein Ende der Stallpflicht für Geflügel verfügt. Vorausgegangen ist eine neue Risikobewertung durch den Fachdienst Veterinärwesen und Lebensmittelüberwachung. Die neue Regelung gilt ab dem morgigen Donnerstag, 16. Februar.

Voriger Artikel
Stederdorf: Maskierte brachen in Media-Markt ein
Nächster Artikel
Streit um Hertha-Peters-Brücke: Vierstündige Sitzung

Für Geflügel im Stall, hier Gänse, gelten weiterhin in besonderem Maße die bekannten Bio-Sicherheitsmaßnahmen.

Quelle: Foto: Archiv

Kreis Peine. In den sogenannten avifaunistisch wertvollen Gebieten mit einer hohen Anzahl an Wild- und Zugvögeln und den Bereichen, in denen bereits bei Wildvögeln das Geflügelpestvirus nachgewiesen wurde, bleibe die Stallpflicht hingegen bestehen, teilte Landkreis-Sprecher Henrik Kühn mit. Im Landkreis Peine sind hiervon - mitunter nur teilweise - betroffen: Adenstedt, Groß Bülten, Köchingen, Wierthe, Sonnenberg, Groß Gleidingen, Eixe, Vöhrum, Telgte, Handorf, Rosenthal, Berkum, Bülten, Klein Ilsede, Woltwiesche, Lengede und Vallstedt.

Grundlage für die neuen Regelungen ist ein aktueller Erlass des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums sowie eine erneute Risikobewertung durch die hiesige Veterinärbehörde. Für Geflügel im Stall gelten weiterhin in besonderem Maße die bekannten Bio-Sicherheitsmaßnahmen.mic

Weitere Informationen gibt es auch im Internet unter www.landkreis-peine.de.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Stadt Peine

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr