Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Stadt Peine kauft Hertie-Brache für 1,2 Millionen Euro

Peine Stadt Peine kauft Hertie-Brache für 1,2 Millionen Euro

Peine. Große Überraschung: Die Stadt Peine hat die seit Jahren leerstehende Hertie-Brache an der Lindenstraße gekauft. Der Kaufpreis beträgt laut Bürgermeister Michael Kessler (SPD) 1,2 Millionen Euro.

Voriger Artikel
Peiner nehmen den "Weltuntergang" mit Humor
Nächster Artikel
Mord vor 20 Jahren:Prozess gegen Tatverdächtigen beginnt im Januar

"Wir können heute die erfreuliche Mitteilung machen, dass die Stadt Peine die Hertie-Brache gekauft hat", sagte Kessler der PAZ. Die Stadt besitze jetzt 98 Prozent der Anteile. Der Bürgermeister habe den Kaufvertrag des Eigentumsanteils des insolventen Fonds HIDD unterschrieben. Die Anteile umfassen das ehemalige Hertie-Kaufhaus und das angrenzende Parkhaus. "Peine hat das Herz der Stadt wieder zurückerobert", betonte Kessler. Das Hertie-Kaufhaus stand seit Jahren leer und sorgte seitdem für großen Ärger in der Fuhsestadt.

Mehr über den spektakulären Kauf lesen Sie in der PAZ-Printausgabe am Samstag.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Lesen Sie alles rund um das traditionsreiche Peiner Fest. mehr