Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Stadt Peine Sprunghafter Stuhlkreis mit Sebastian Pufpaff
Stadt Peine Sprunghafter Stuhlkreis mit Sebastian Pufpaff
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:12 24.09.2018
Der Kabarettist und Entertainer Sebastian Pufpaff war zu Gast in den Peiner Festsälen Quelle: Tobias Mull
Peine

Nein, Pufpaff ist kein Kunstname, der Mann heißt wirklich so. Markenzeichen: dunkler Anzug, Turnschuhe mit weißer Sohle. Damit stürmte der Kabarettist und Entertainer Sebastian Pufpaff am Samstagabend auch auf die Bühne der ausverkauften Peiner Festsäle und teilte dem Publikum mit, dass dies nun kein Kabarettprogramm sei, sondern ein Stuhlkreis. Frei nach dem Motto „Jeder kommt mal dran!“

Gags wie aus dem Maschinengewehr

Und das Peiner Publikum nannte etliche Themen, diese Vorgaben arbeitete Pufpaff nebenbei gekonnt ab. Dabei redete er viel und schnell mit lebhafter Sprunghaftigkeit. Schlag auf Schlag kamen die Gags, wie aus einem Maschinengewehr.

Laut Pufpaff gebe es beispielsweise viele Möglichkeiten, die Welt zu verändern: „Nehmen sie sich ein Namensschild, ein Sixpack und gehen Sie damit zu den Anonymen Alkoholikern. Sie haben sofort sechs neue Freunde!“

Sebastian Pufpaff in den Peiner Festsälen Quelle: Tobias Mull

Er kaufe auch gerne Kindern anderer Eltern ein Eis, dann gehen die Wespen zu denen. Und auf der Autobahn zeige er dem freundlich winkenden Nebenmann, der ihn bei der Fahrbahnverengung im Reißverschlussverfahren einweisen will, gekonnt den Mittelfinger.

So sei es auch kein Wunder, dass er am Stammtisch inzwischen alleine sitze, während die Freunde nebenan beim türkischen Kulturverein feiern. „Die nehmen uns sogar die Deutschen weg“, scherzte der Kabarettist. Eingefahrene Denkmuster lächerlich machen und völlig gegenteilige Schlüsse ziehen – all das gehört zur „Methode Pufpaff“. Dazu ein lebhaftes Minenspiel bis zur Grimasse, aber ohne zu überziehen.

Das Publikum war begeistert. Quelle: Tobias Mull

Die Deutschen seien Weltmeister in der Haustierhaltung. „Einmal am Tag möchte man neben jemand stehen, der dümmer ist als unsereiner“, so die Erklärung von Pufpaff. Und für die Jüngeren zieht er zur Rentenerwartung einen Vergleich zur Religion: „Man muss nur dran glauben!“

Nach über zwei Stunden Gags wie ein Trommelfeuer war dann Schluss, eine Zugabe hatte Pufpaff nicht im Gepäck. Dafür ließ er sich aber mit seinen Fans im Foyer geduldig fotografieren.

Von Gerolf Haubenreißer

Schon zum zweiten Mal hieß es am Sonnabend „Mensch Merhaba – Hallo, Mensch!“. Die Takva-Moschee und der Verein Interkultura luden auf eine bunte Festmeile an der Braunschweiger Straße ein.

26.09.2018

Im Rahmen der Europawoche der Integrierten Gesamtschule Vöhrum und der Berufsbildenden Schulen des Landkreises war Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) zu Gast in der Aula der IGS.

23.09.2018

Glitzertop, Jogginghose und Jeans: So erwartet man Operngesang nicht unbedingt. Das dies jedoch sehr gut funktionieren kann, zeigte die Gruppe The Cast im Peiner Forum – das Publikum war begeistert.

22.09.2018